Jubiläumsveranstaltungen am 18. und 19. März

"Traunsteiner Lindl" feiert 50. Geburtstag

+
Als Volksmusikwanderpreis wird der "Traunsteiner Lindl" seit 1967 verliehen. In diesem Jahr feiert er seinen 50. Geburtstag.

Traunstein - Der Volksmusikwanderpreis "Traunsteiner Lindl" feiert seinen 50. Geburtstag. Am 18. und 19. März wird dieses besondere Jubiläum gebührend gefeiert.

Am Samstag, 18. März, veranstaltet die Stadt einen großen Festabend in der Aula der Staatlichen Berufsschule I an der Wasserburger Straße. Das Programm gestalten die Preisträgerinnen und Preisträger des Volksmusikwanderpreises "Traunsteiner Lindl" der vergangenen 50 Jahre. Beginn ist um 19.30 Uhr. Für die Veranstaltung sind noch Restkarten verfügbar. Sie sind in der Tourist-Information im Rathaus (Telefon: 0861 / 65 500, E-Mail: touristinfo@stadt-traunstein.de) erhältlich und kosten 12 Euro, für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte (ab 50 Prozent) ermäßigt 9 Euro.

Wirtshausmusizieren

Am Sonntag, 19. März, um 10.30 Uhr finden ein Festgottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Oswald und anschließend ein Wirtshausmusizieren in zahlreichen Gaststätten im Stadtgebiet mit den Preisträgerinnen und Preisträgern des Volksmusikwanderpreises "Traunsteiner Lindl" der vergangenen 50 Jahre statt. Es spielen

  • im Bräustüberl Traunstein die Knopf-Soatn-Musi (Obertaufkirchen), Marina Plereiter (Inzell) und die Bernad Dirndln (Dietramszell)
  • im Gasthaus Sailer Keller die Geschwister und Stubnmusi Graspeuntner (Traunstein), die Sendlinger Musikanten (München) und das Ehepaar Gerstmayer (Traunstein)
  • im Höllbräu die Vogelauer Sänger (Teisendorf), die Früahmusi und Früahdirndl (Brunnthal) sowie der Dreiwinkl G’sang (Rupertiwinkel)
  • im Wirtshaus "Zum Aubräu" die Stoana Sänger (Traunstein), die Familie Hartwagner (Eggerding in Österreich) und das Hausbank Trio (Traunstein)
  • im Wochinger-Brauhaus die Traunegg-Musi (Ruhpolding), die Eberl Dirndl (Rosenheim) und Bierig Bearig Boarisch (Inzell) sowie
  • im Brauerei-Ausschank Schnitzlbaumer der Laurenzi Dreigsang (Aschau im Chiemgau), die Oimräsalmusi (Nußdorf am Inn) und die Lehrerblosn (Musikschule Traunstein)

Der Eintritt zum Wirtshausmuszieren ist frei.

Medieninformation Stadt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser