Bürger werden um ihre Meinung gefragt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - In den Monaten Mai und Juni führt der Landkreis Traunstein eine groß angelegte Bürger- und Kundenbefragung durch. Damit will das Landratsamt den Service verbessern: 

Das Nürnberger Marktforschungsinstitut GfK wird dabei 400 nach dem Zufallsprinzip ausgewählte Haushalte anrufen und telefonische Interviews führen.

Ziel der Umfrage ist es, die vielfältigen Dienstleistungen des Landratsamts mit den aktuellen Wünschen und Erwartungen der Bürgerinnen und Bürgern an eine moderne Verwaltung abzustimmen. Landrat Siegfried Walch ist sehr an einer ständigen Verbesserung von Bürgerfreundlichkeit und Kundenservice gelegen. „Wenn bei Ihnen das Telefon klingelt und die GfK ist dran, wäre es schön, wenn Sie sich eine Viertelstunde Zeit nehmen könnten“, so seine Bitte an die potenziellen Interviewpartner. Die Befragung umfasst verschiedenste Themenbereiche. So geht es zum Beispiel um den fachlichen und persönlichen Eindruck, den die Bürger von den Mitarbeitern des Landratsamts haben.

Ein weiterer Schwerpunkt betrifft die Infrastruktur und Organisation – angefangen beim Parkplatzangebot über die Öffnungszeiten bis zur Zufriedenheit der Bürger mit der Bearbeitung von Anfragen und Anträgen. Auch die zunehmende Nutzung elektronischer Verwaltungsleistungen unter dem Stichwort „E-Government“ wird in der Befragung eine Rolle spielen. Die in dieser Hinsicht sehr erfahrene GfK will alle Interviews bis Oktober systematisch auswerten, dabei Stärken und Schwächen aufzeigen sowie Empfehlungen zur Steigerung der Kundenzufriedenheit ableiten.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser