Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eltern müssen weniger KiGa-Gebühren zahlen

Traunstein - Bei der Stadtratssitzung am Donnerstag kam neben dem neuen Konzept für den ÖPNV auch die Kindergartengebühren auf den Tisch. Es wurde für eine neue Regelung gestimmt:

Die Traunsteiner Eltern dürfen sich über günstigere Kindergartenbeiträge freuen. Mit nur zwei Gegenstimmen (der Grünen) hat der Traunsteiner Stadtrat am Donnerstag für die neue Regelung gestimmt. Eine Einkommensstafflung mit 11 Gruppen soll weiterhin beibehalten werden. Damit wird garantiert, dass Familien mit einem geringeren Einkommen weniger Beiträge zahlen müssen, als Familien mit einem höheren Einkommen.

In Zukunft gelten aber andere Regelungen für die Grenzen der einzelnen Gruppen. Je geringer die Stufe desto geringer die Beiträge. Das macht eine Beitragssenkung von 10 bis 15 Prozent je Einkommensstufe.

Quelle: Bayernwelle Südost

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare