"Ein gemeinsames Werk von uns allen!"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Christian Kegel wird am 15. Juli sein Amt als neuer Oberbürgermeister der Kreisstadt antreten. Jetzt hatte er in den Sailer-Keller zur Wahlnachlese eingeladen:

Zur Wahlnachlese hatte Christian Kegel, der noch amtierende Vorsitzende des Traunsteiner SPD-Ortsvereins, den Vorstand, die Kandidaten und die gewählten Mandatsträger für den Traunsteiner Stadtrat in den Gasthof Sailer Keller eingeladen.

„Dass am Ende ein so gutes Ergebnis herauskam, ist das gemeinsame Werk von uns allen“, zog er ein positives Fazit. Er lobte die ausgewogene Liste der Stadtratskandidaten nach politischer Erfahrung, Altersstufen und Berufen, die unermüdliche Arbeit des Wahlkampfausschusses, der alle Aktivitäten geplant hat. „Wir waren präsent in der Öffentlichkeit, haben mit den Bürgerinnen und Bürgern gesprochen, an den Infoständen ebenso wie bei unseren Bürgergesprächen in den verschiedenen Stadtteilen“, hob Kegel hervor.

Immerhin sei es gelungen, die fünf Stadtratsmandate zu halten, wenn die Fraktion auch gehofft hatte, ein weiteres gewinnen zu können. Nun gelte es, mit frischer Kraft und Schwung in die neue Sitzungsperiode zu starten. Er gratulierte den wiedergewählten Stadtratsmitgliedern Traudl Wiesholler-Niederlöhner, Ingrid Bödeker, Peter Forster und Sepp Hinterschnaiter. Stadtrat Konrad Obermaier hatte nach 22 Jahren Stadtratstätigkeit nicht mehr kandidiert und war in der letzten Stadtratssitzung verabschiedet worden. Als SPD-Landratskandidat war Sepp Konhäuser gegen Siegfried Walch erst in der Stichwahl ganz knapp unterlegen. „Fast hätten wir wieder einen SPD Landrat bekommen“, bedauerte Christian Kegel, gratulierte aber Konhäuser zu seinem herausragend guten Ergebnis von 49,01 Prozent.

Dass bei der Oberbürgermeisterwahl am 16. März noch kein Kandidat die erforderliche Mehrheit bekam, sei bei fünf Kandidaten im Vorfeld als durchaus möglich angesehen worden, so Kegel. „Die Stichwahl am 30. März zu erreichen war schon ein großer Erfolg, die Wahl aber tatsächlich – wenn auch knapp - zu gewinnen, eine echte Überraschung und große Herausforderung“, gab er seiner Freude Ausdruck. Er werde zunächst seinen Stadtratssitz in der SPD-Fraktion einnehmen und am 15. Juli die Nachfolge von Oberbürgermeister Manfred Kösterke antreten. Daher könne Robert Sattler für ihn nachrücken und als neu gewählter Stadtrat am 15. Juli in die SPD-Fraktion einziehen.

Altoberbürgermeister Fritz Stahl gratulierte Christian Kegel zu seinem Erfolg und wünschte ihm eine erfolgreiche Zusammenarbeit sowie das Glück, das auch der Tüchtige brauche. Der zukünftige Oberbürgermeister bedankte sich bei allen Anwesenden für die großartige Unterstützung während des Wahlkampfs. Angesichts der großen Aufgabe, die vor ihm liege, werde er sein Amt als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins ebenso niederlegen wie seine Ämter in den verschiedenen Vereinen. „Ich will meine ganze Kraft dem Amt des Oberbürgermeisters der Großen Kreisstadt Traunstein widmen“, versicherte Kegel.

Pressemeldung SPD Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser