Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Opfer schwer verletzt

Messer-Attacke in Waldkraiburg: Das ist über die Hintergründe der Bluttat bekannt

Messer-Attacke in Waldkraiburg: Das ist über die Hintergründe der Bluttat bekannt

Im Kirchturm St. Oswald

Reinigungsaktion der Landesbunds für Vogelschutz in Traunstein

Pflegeaktion LBV Traunstein
+
Pflegeaktion LBV Traunstein

Im Kirchturm St. Oswald am Traunsteiner Stadtplatz hatten die LBV Kreisgruppe Traunstein vor vielen Jahren Nistkästen für Dohlen und Turmfalken eingebaut. Die Nisthilfen werden immer gut angenommen, deswegen war dieses Jahr wieder ein Frühjahrsputz angesagt.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Traunstein - An einem Samstag Ende März wurden die Dohlenkästen von uns gereinigt. Zu fünft stiegen sie erst Steintreppen, Holzstufen, und dann Eisenleitern immer höher in den Turm. Schwindelfrei waren zum Glück alle, sonst wäre man nicht nach oben gekommen.

Zwei Kästen wurden gereinigt und auch noch bei einem abgebauten Kasten im Westen die alten Nestbaureste mitgenommen. Dabei fanden sich auch zwei sehr alte, nicht ausgeschlüpfte Dohleneier. Das alte Nistmaterial, meist gröbere Zweige, füllten man im Schein der Stirnlampen in Müllsäcke.

Im dritten Kasten war schon ein Nest gebaut und mit Moos ausgepolstert, sodass sie den Kasten wieder zugemacht haben. Vom engen, dunklen Turm ging es dann mit den vollen Säcken wieder nach unten. Die Masken waren übrigens auch schon vor Corona notwendig, da beim Arbeiten dort oben doch viel Staub aufgewirbelt wird. Vielen Dank an alle, die dabei waren und mitgeholfen haben, auch an die Kirchenverwaltung die uns immer unterstützt

Pressemitteilung Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)