Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tanz vor dem Traunsteiner Rathaus

Premiere der Schäfflertänzer rundherum gelungen

+

Traunstein - Ihren ersten, rundherum gelungenen Auftritt hatten die Schäfflertänzer der Kolpingfamilie Traunstein vor dem Traunsteiner Rathaus. Den Tanz hatte Oberbürgermeister Christian Kegel für sich und die Traunsteiner Bürger spendiert. Musikalisch begleitet wurden sie gemeinsam von der Stadtmusik Traunstein und der Musikkapelle Surberg-Lauter, die sie im weiteren Verlauf des Faschings bei ihren Auftritten abwechselnd begleiten werden.

Trotz nasskalten Wetters waren einige hundert Zuschauer auf den Stadtplatz gekommen, um die erfolgreiche Premiere der Schäfflertänzer zu verfolgen. Auch der Reifenschwinger, der zwei Reifen schwang, die denen jeweils ein Schnapsglas stand, bestand seine heikle Aufgabe gegen die Schwerkraft tadellos, sodass Spender Kegel zu seinem aufwärmenden Getränk kam. 

Der Oberbürgermeister erinnerte ganz allgemein an die große Tradion Traunsteins und insbesondere an die über 500 Jahre alte Tradition des Schäfflertanzes. Er dankte der Kolpingfamilie Traunstein dafür, dass sie diese Tradition seit 1953 – zunächst alle zehn Jahre, ab heuer alle sieben Jahre - in der Stadt hochhält. Ferner lobte Kegel die Schäfflertänzer dafür, dass sie wieder für verschiedene wohltätige Zwecke tanzen. 

Heuer sind dies die Aktion „...die im Dunkeln sieht man nicht“, der Verein „Vergissmeinnicht Chiemgau“, Traunsteiner Rettungsorganisationen und die Ludwig-Thoma-Grundschule, die einen Brotbackofen erhalten soll. Da für so viel Gutes die reinen Erlöse, die die Spender für einen Tanz bezahlen müssen, nicht ausreichen, gehen die Schäffler am Ende des Tanzes mit ihren Hüten herum und sammeln bei den Zuschauern Spenden ein. Außerdem verkaufen die charmanten Marketenderinnen Schnaps ebenfalls für den guten Zweck. 

Die Schäffler treten noch bis zum Faschingssamstag (22. Februar) auf. Termine sind noch frei. Einzelpersonen, Firmen, Ämter, Behörden, Straßengemeinschaften oder sonstige Gruppierungen können für 200 Euro einen Tanz buchen. Anmeldungen nimmt Wast Eisenreich unter Telefon 0861/64957 oder E-Mail info@schaefflertanz-traunstein.de entgegen.

Bjr

Kommentare