Beiräte für die 10. Amtsperiode

Neue Naturschutzbeiräte für den Landkreis Traunstein

+
Die Mitglieder des Naturschutzbeirats für den Landkreis Traunstein 

Traunstein - Der Naturschutz wird heutzutage immer wichtiger. Umso schöner ist es zu sehen, dass es immer wieder Ehrenamtliche gibt, die im Naturschutzbeirat tätig werden.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Das Naturschutzgesetz bestimmt, dass zur wissenschaftlichen und fachlichen Beratung bei den Naturschutzbehörden Beiräte aus sachverständigen Personen zu bilden sind. Damit soll das ehrenamtliche Element im Naturschutz an den behördlichen Entscheidungen beteiligt werden.

Für die 10. Amtsperiode (2019 bis 2024) des Naturschutzbeirats bestellte Landrat Siegfried Walch folgende Personen: Christian Niederbichler (Ökologie und Zoologie), Beate Rutkowski (Biologie und Artenschutz), Stefan Kattari (Landschaftspflege und Umweltbildung), Josef Schiller (Fischerei), Josef Freiwang (Agrarwirtschaft), Sebastian Siglreithmayer (Agrarwirtschaft), Hubert Kollmann (Jagdwesen), Kurt Bauer (Umweltbildung und Besucherlenkung), Dr. Klaus Thiele (Forst und Artenschutz) und Walter Mandl (Ornithologie, Zoologie). Christian Nebl (Abteilungsleiter Bauen und Umwelt im Landratsamt Traunstein) betonte bei der Aushändigung der Ernennungsurkunden den ehrenamtlichen Charakter der Tätigkeit im Naturschutzbeirat.

Die Mitglieder des Naturschutzbeirats für den Landkreis Traunstein 

Der Naturschutzbeirat setzt sich zusammen aus Personen des Agrar- und Forstbereichs, der Jägerschaft, der Fischer und aus Sachverständigen und Vertretern von anderen Gruppen und Verbänden, die sich dem Naturschutz und der Landschaftspflege widmen. Der Naturschutzbeirat ist ein wichtiges Instrument, um der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt bei den nicht immer einfachen Entscheidungen hilfreich zur Seite zu stehen. 

Mitteilung Landratsamt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT