Medieninformation Stadt Traunstein

Kindertagesstätten: Online-Anmeldung ab 1. März

+
So wird das neue Elternportal KiTS aussehen. Damit können Traunsteiner Eltern ihre Kinder ab 1. März online mit wenigen Klicks für einen Betreuungsplatz in einer Kindertageseinrichtung anmelden.

Traunstein - Die Anmeldung für einen Platz in den Traunsteiner Kinderkrippen und -kindergärten im Betreuungsjahr 2019 / 2020 ist ab 1. März über das neue Onlineportal KiTS möglich.

Der Link ist dann auf der Website der Stadt Traunstein unter www.traunstein.de und auf den Homepages der Kindertagesstätten zu finden. Das Onlineportal KiTS ermöglicht eine Vormerkung schnell und einfach von zu Hause aus und unabhängig von den Öffnungszeiten der Kindertagesstätten. In KiTS sind alle Traunsteiner Kinderkrippen und -gärten, unabhängig von ihrer Trägerschaft, ausführlich beschrieben.Eltern können darin passende Betreuungseinrichtungen anhand individueller Kriterien, wie etwa Standort oder Altersgruppe, auswählen und mit wenigen Klicks eine Vormerkung - auch für mehrere Kindertagesstätten - vornehmen. Über KiTS ist es beispielsweise auch möglich, die Leitungen der verschiedenen Betreuungseinrichtungen bei Fragen zu kontaktieren.

Für die Vormerkung, die ausschließlich über das Onlineportal KiTS möglich ist, muss ein persönliches Nutzerkonto angelegt werden, das mit einem Passwort geschützt wird. Dafür ist die Angabe einer E-Mail-Adresse erforderlich.

Die transparente und zeitnahe Platzvergabe erfolgt ebenfalls über das Onlineportal KiTS, das die Verantwortlichen in den Kinderkrippen und -gärten bei einer zeitnahen und transparenten Platzvergabe unterstützt. Vergeben werden die Plätze für das Betreuungsjahr 2019/2020 aber erst ab 1. April. So ist sichergestellt, dass alle Familien die gleichen Chancen für einen Platz in ihrer Wunscheinrichtung haben. Gemeinsam mit kirchlichen und freigemeinnützigen Trägern bietet die Stadt Traunstein derzeit mehr als 550 Kindergarten- und 190 Kinderkrippenplätze an.

Generell haben Familien aus der Stadt Traunstein bei der Platzvergabe Vorrang. Familien, die in anderen Gemeinden wohnen, werden gebeten, auf jeden Fall auch eine Anmeldung bei der Heimatgemeinde vorzunehmen.

Medieninformation Stadt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT