Kinderdiabetologie für Kinderklinik

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Das Leistungsspektrum der Kinderklinik im Klinikum Traunstein ist um die Fachrichtung Kinderdiabetologie erweitert worden.

Verantwortlich für den neuen Bereich ist die aus München stammende Kinderärztin und Kinderdiabetologin DDG Dr. Marina Sindichakis. „Im letzten Jahr gab es allein ein Dutzend Kinder in der Region die neu an Diabetes erkrankt sind“, so Privatdozent Dr. Gerhard Wolf, Chefarzt der Kinderklinik Traunstein. „Es ist wichtig, dass Kinder mit Diabetes nun auch im ambulanten Bereich heimatnah und umfassend von Spezialisten an der Kinderklinik Traunstein betreut werden können“.

In der Kinderklinik im Klinikum Traunstein werden Kinder mit Diabetes mellitus bei Manifestation, sowie ambulant bis zum 18. Lebensjahr betreut. „ Diabetes bei Kindern kann heute sehr gut behandelt werden. Aufwachsen mit Diabetes bedeutet aber nicht nur auf die richtige Insulinmenge und einer darauf abgestimmten Ernährung zu achten, sondern vielmehr die Behandlung mit Ihrem Familienalltag, ihren Wünschen, Vorstellungen und Zielen zu vereinbaren. Unser Ziel ist die Selbstständigkeit der kleinen und größeren Patienten und deren Familien im Umgang mit der Erkrankung zu fördern und sie fit für den Alltag mit dem Diabetes zu machen und bis zum Erwachsenenalter zu begleiten“, so die Kinderdiabetologin Dr. Marina Sindichakis.

Die Leistungsspektrum der kinderdiabetologischen Abteilung der Kinderklinik Traunstein umfasst die stationäre Einstellung bei Diabetes mellitus bei Neuerkrankungen und die individuelle Schulung der Patienten und ihrer Eltern, die intensivierte Insulintherapie inklusive Insulinpumpentherapie, ambulante Langzeitbetreuung mit kapillarer HbA1c Bestimmung, kontinuierliche Glukosemessung, Ernährungsberatung, strukturierte Folgeschulungen, Schulungen von engen Angehörigen sowie Schulung vor Ort für Kindergärten und Schulen und die psychologische Beratung und Beratung in sozialen Belangen.

Diabetes mellitus Typ 1 ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen bei jungen Menschen. Seit Jahren steigt die Zahl der an Diabetes erkrankten Kindern und Jugendlichen – mit jährlich 3 bis 4 Prozent schneller als jede andere Krankheit. In Deutschland bedeutet das, dass jährlich 2000 bis 3000 Kinder unter 18 Jahren am Diabetes mellitus Typ 1 neu erkranken. Jedes tausenste Kind in Deutschland hat inzwischen einen Typ 1 Diabetes mellitus. Zu verzeichnen ist auch eine Verschiebung des Erkrankungszeitpunkts in das Kleinkindalter. Gerade für diese Kinder, ist die Betreuung durch ein kinderdiabetologisch spezialisiertes Diabetesteam sehr wichtig. „Mit einer frühen Versorgung mit Insulinpumpen sowie der Möglichkeit neue Technologien wie kontinuierliche Glukosemessung zur Therapiesteuerung einzusetzen wird gerade den Kleinkindern mit Diabetes eine altersgerechte Entwicklung und Teilhabe an der Gesellschaft gewährleistet“ so die Kinderdiabetologin Frau Dr. Marina Sindichakis.

Beim Typ 1 Diabetes, an dem die Kinder erkranken wird durch einen Autoimmunprozess der Bauchspeicheldrüse, die das Insulin produziert, zerstört und kann nicht mehr genügend Insulin produzieren. Insulin reguliert den Blutzucker; die Kinder müssen lernen Insulin zu spritzen; dies muss an die Nahrungsaufnahme angepasst werden. Tabletten helfen Kinder leider nicht. Kinder mit Diabetes können leben wie alle Kinder und alles machen, was andere Kinder ihres Alters unternehmen.

Pressemeldung der Kliniken der Südostbayern AG

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser