Nach drei Jahren immer zum Jahresbeginn

Das war's! Kein Puls-Club-Festival mehr in Traunstein

  • schließen

Traunstein - Rund 25 Acts in acht Kneipen und Clubs: das Puls-Club-Festival des BR-Jugendsenders hatte sich in Traunstein schon etabliert. Nun ist plötzlich Schluss damit - gibt es einen Ersatz?

"Traunstein, das mit uns ist jetzt was Festes!", bewarb der BR-Jugendsender PULS noch im vergangenen Jahr die damals dritte Auflage des "Puls-Club-Festivals". Doch all zu lange hielt die Beziehung dann wohl doch nicht. Das Musik-Event ist erstmal Geschichte

Das Festival stagnierte

Woran liegt's? "Irgendwann gab es einfach keine Entwicklung mehr nach oben", so PULS-Marketing-Chef Jens Milkowski. Bei rund 1800 Musikfans in den Traunsteiner Clubs habe sich die Besucherzahl eingependelt, womit man "nicht ganz ausgelastet" gewesen sei, so Milkowski. Ein weiterer Grund: Die BR-Jugendwelle richtet im Sommer auch ein Open-Air aus, westlich von München: "Da wollen wir jetzt unsere ganze Arbeit hineinstecken."

Ein Neuanfang in kleinerem Rahmen?

So ganz soll's das aber nicht gewesen sein: Zusammen mit Monta-Music plant PULS an etwas Neuem, wahrscheinlich noch für heuer. "Wir wollen definitiv wieder zurück nach Traunstein", so der PULS-Marketing-Chef. Konkretes lässt sich noch nicht sagen, doch es werde "weitaus kleiner" - vielleicht eine "Event-Reihe", vielleicht ein alleinstehender Termin. 

2015 wurde am ersten Januar-Wochenende das erste "Puls-Club-Festival" in Traunstein gestartet. Das Konzept war auch in den Folgejahren immer gleich: Acht Kneipen und Clubs waren dabei, mit einem einmaligen Eintritt konnten die Musikfans überall hinein. Die rund 25 Acts spielten verschiedenste Live-Musik, standen als DJs oder Poetry Slammer auf der Bühne.

xe

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Fotomontage BR_Puls/dpa_Jan-Philipp Strobel

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser