Infoabend in Traunstein

Nachhaltigkeitskonzepte für Unternehmen

Traunstein - Firmen, die Verantwortung für ihre Mitmenschen, die Natur und die Nachwelt übernehmen, werden in Zukunft einen deutlichen Marktvorteil haben. Doch mit welchem System lässt sich das ökologische und soziale Engagement realistisch beurteilen?

Ökologische und soziale Gesichtspunkte des Wirtschaftens verzeichnen bereits seit einiger Zeit einen begünstigenden Einfluss auf den Geschäftserfolg von Unternehmen. Firmen, die Verantwortung für ihre Mitmenschen, die Natur und die Nachwelt übernehmen, werden in Zukunft einen deutlichen Marktvorteil haben. Doch mit welchem System lässt sich das ökologische und soziale Engagement realistisch beurteilen oder messen? Eine Info-Veranstaltung der Handwerkskammer, der Wirtschaftsregion Chiemgau und des Katholischen Bildungswerks Traunstein für Betriebe am Donnerstag, 9. November um 18 Uhr im Bildungszentraum der Handwerkskammer in Traunstein gibt einen neutralen Überblick über die gängigsten Zertifizierungssysteme zum nachhaltigen Wirtschaften und stellt Werkzeuge zur eigenen Beurteilung vor. Ebenso berichtet ein Betrieb über entsprechende Erfahrungen.

Dozenten sind der Umweltberater der Handwerkskammer Dirk Bräu und Hermann Hofstetter, Umweltmanagementbeauftragter der Erzdiözese München-Freising. Kleine und mittlere Betriebe aus Handwerk, Industrie, Handel und Dienstleistung können damit zu ihrem Image-Gewinn beitragen, die Einkaufs- und Lieferketten optimieren und die Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit steigern. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung im Bildungszentrum der Handwerkskammer aber erforderlich unter Tel. 0861-98977-0 oder Mail: bildungszentrum-traunstein@hwk-muenchen.de

Pressemitteilung Katholisches Kreisbildungswerk Traunstein e.V.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pixabay

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser