Impulse gegen die "Natur-Legasthenie"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
1 von 5
Forstwirt Andreas Dögerl erläutert die Funktionsweise der bis in die 60er Jahre im Forst gebräuchlichen Kluppe, eines Messinstruments für den Stammdurchmesser.
2 von 5
Das Alter eines Baums lässt sich ganz einfach mit dem Zuwachsbohrer ermitteln, mit dem sich ein wenige Millimeter dicker Bohrkern aus dem Stamm ziehen lässt. Forstwirt Andreas Dögerl erläutert hier nahe des Bergwalderlebniszentrum in Ruhpolding/Urschlau die Funktionsweise.
3 von 5
Interessiert verfolgen die Teilnehmer des Studiengangs "Heimat" bei der Abschlussexkursion zum Bergwalderlebniszentrum in Ruhpolding/Urschlau die einzelnen Phasen beim Baumfällen.
4 von 5
Teilnehmer des Studiengangs "Regionalgeschichte" bei der Führung durch das Heimatmuseum auf der Burg in Tittmoning.
5 von 5
Teilnehmer des Studiengangs "Regionalgeschichte" bei der Abschlussexkursion vor der Burg in Tittmoning.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare