Studie soll Optionen analysieren

Traunstein will sein Heimatmuseum erweitern

  • schließen

Traunstein - Das Heimatmuseum soll erweitert werden und könnte damit vielleicht sogar zu einem staatlichen Museum ernannt werden. Was genau möglich ist, muss zuvor jedoch mit Hilfe einer Machbarkeitsstudie analysiert werden. Diese soll bis zum Herbst vorliegen.

Das Heimatmuseum am Stadtplatz in Traunstein soll in den nächsten Jahren erweitert werden und zwar, indem das angrenzende, vor mehr als zwei Jahren hinzugekaufte "Mayer-Haus" in den Komplex integriert wird, weshalb nun eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben wird, um alle Optionen zu beleuchten, berichtet die OVB-Heimatzeitung.

Die Stadt, die Stiftung Heimathaus und der Historische Verein müssen dabei einmal mehr zusammenarbeiten, aber: "Wir brauchen Profis", hat Oberbürgermeister Christian Kegel jüngst in der Jahreshauptversammlung des Historischen Vereins für den Chiemgau zu Traunstein in der Zieglerwirtsstube des Heimathauses erklärt, wie das OVB ihn zitiert.

Der Leiter des Heimatmuseums, Dr. Jürgen Eminger, bereite derzeit die Ausschreibung vor, mit der drei Planungsbüro wegen Machbarkeitsstudie angeschrieben werden sollen, und sei mit dieser Aufgabe Anfang März fertig, wie er laut OVB in der Jahreshauptversammlung des Historischen Vereins erklärt hat.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie unter ovb-heimatzeitungen.de und in Ihrer Heimatzeitung.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser