Spraydosen verursachten Schwelbrand

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Feuerwehrkräfte mussten am Donnerstag in die Kotzinger Straße ausrücken: Dort hatte ein Lastwagen einer Feuer gefangen. Jetzt ist die Ursache klar:

Die Meldung der Polizei:

In den Mittagsstunden des 20. November wurden die Polizei Traunstein sowie die Feuerwehren aus Traunstein und Wolkersdorf zum Brand einer Müllabfuhr beordert. Diese war mit Weißblech beladen. Vermutlich waren gefüllte Spraydosen ursächlich für den Schwelbrand. Das Fahrzeug wurde durch die Feuerwehr mit Wasser und Schaum „geflutet“. Im Anschluss wurde die Müllabfuhr unter Aufsicht der Feuerwehr entleert und nachgelöscht. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand minimaler Sachschaden.

Die Erstmeldung:

Am Mittwoch, 20. November, gegen 12.20 Uhr kam es zu einem Brand in einem Entsorgungs-Lkw in Traunstein. Der Lkw-Fahrer war gerade auf dem Weg zu seiner Deponie und bemerkte in der Kotzinger Straße in Höhe des Industriegebietes, wie starker Rauch aus dem Inneren seines Fahrzeuges nach außen quoll. Er verständigte sofort die Feuerwehr.

Lkw-Brand in Traunstein

Die Feuerwehr Traunstein war als erstes am Einsatzort eingetroffen und bat gleich um Unterstützung durch eine weitere Feuerwehr. Darauf hin wurden noch weitere Einsatzkräfte aus Wolkersdorf angefordert. Was die Brandursache war, konnte bis zu dem jetzigen Zeitpunkt noch nicht geklärt werden. Da der Lastwagen Weißblech geladen hatte, könnte es viele Gründe für den Brand geben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Kotzinger Straße war während des Einsatzes komplett gesperrt.

FDL/Kirchhof/Pressemeldung Polizei Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser