Pressemitteilung Bayerischer Landes-Sportverband

Ehrenamtspreis des BLSV Bezirks Oberbayern

+
Auf dem Bild von links: BLSV-Präsident Jörg Ammon, stv. BLSV-Kreisvorsitzender Franz Parzinger, Erika Vitzthum, BLSV-Präsidiumsmitglied Klothy Schmöller, Moderatorin BLSV-Bezirksvorsitzende Claudia Daxenberger, stv. BLSV-Kreisvorsitzender Helmut Haigermoser

Traunstein - Erika Vitzthum vom TV Traunstein wurde vor kurzem mit dem Ehrenamtspreis „Engagiert 2019“ des BLSV Bezirks Oberbayern ausgezeichnet.

Zum neunten Mal hat der BLSV-Bezirk Oberbayern langjährige Ehrenamtliche im Rahmen einer schönen Verleihung in der Münchener Allianz Arena ausgezeichnet und ihre Engagement sowie ihr Wirken gewürdigt. Diese wurden neben der Bezirksvorsitzenden Claudia Daxenberger von den Bezirksräten Sepp Hartl und Delja Balidemaj sowie von BLSV-Präsident Jörg Ammon und Präsidiumsmitglied Klothy Schmöller ausgezeichnet.

"Ohne Ehrenamt funktioniert der Sport in Oberbayern nicht", so die BLSV-Bezirksvorsitzende Claudia Daxenberger. "Mit solch einer Einladung, einem solchen Erlebnis wollen wir Menschen danken, die sich tagtäglich für den Sport in ihrem Verein einsetzen und damit auch Werte wie Ehrlichkeit, Respekt und Engagement weitergeben."

Erika Vitzthum begann Ende der 70iger Jahre Rhythmische Sportgymnastik beim TV Traunstein zu etablieren und gründete 1994 eine eigene Abteilung. Aus dem Nichts und, um mit ihren eigenen Worten zu sprechen, "mit dem Gymnastik-Virus infiziert", schaffte sie es mit ihrem nordisch dänischen Charme über Jahre hinweg eine Abteilung mit über 100 Gymnastinnen zwischen 4 und 23 Jahren aufzubauen. Im Bereich Gymnastik und Tanz oder Rhythmische Gymnastik mischen ihre Gymnastinnen überall sehr erfolgreich bei überregionalen Wettkämpfen mit.

"Gerade beim Highlight der Abteilung, dem vorweihnachtlichen Schauturnen auf das alle jedes Jahr hin fiebern, zeigt sich, welche Lebensleistung Erika Vitzthum erschaffen hat", berichtet BLSV-Kreisvorsitzende Claudia Daxenberger. Ob Gymnastinnen, Eltern, Trainer - alle sind mit Elan dabei und zeigen, was diese Abteilung ausmacht:sportliche Leistung, Spaß, Freude und Zusammenhalt. So ist es auch kein Problem, wenn sie am Wettkampfort merkt, dass sie die Musik vergessen hat. Ist doch klar, dass die Eltern losschießen und in einer Art gut organisiertem Staffellauf die Musik einer schweißgebadeten Erika pünktlich abliefern.

Bei der Verleihung appellierte Erika Vitzthum dafür, ein Ohr für die jungen Leute zu haben: "Man muss mit ihnen zusammenarbeiten, denn bleiben sie auch dran."

Pressemitteilung Bayerischer Landes-Sportverband

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT