Der Stadt könnte es aber sogar Geld kosten

Obacht, Traunsteiner! Ab heute wird verstärkt geblitzt

  • schließen

Traunstein - Ab dem heutigen Donnerstag beginnt die Zusammenarbeit der Stadt mit dem "Zweckverband kommunale Verkehrsüberwachung" - er soll nun verstärkt blitzen.

Für ein Jahr ist die Stadt nun probeweise dem "Zweckverband kommunale Verkehrsüberwachung" beigetreten. Dieser Verband wird ab heutigem Donnerstag verstärkt ein Auge auf den fließenden Verkehr in Traunstein haben - um Strafzettel, zum Beispiel für Falschparker, werden sich weiterhin die Politessen der Stadt kümmern, so Pressesprecherin Carola Westermeier auf Nachfrage. Nach einem Jahr wird der Stadtrat über eine dauerhafte Zusammenarbeit entscheiden.

Vor allem Bevölkerung fordert mehr Geschwindigkeitskontrollen

"Seitens der Polizei werden in Städten und Gemeinden immer weniger Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt", heißt es von Seiten der Stadt. Vor allem für Tempo-30-Zonen, oder vor Schulen, Kindergärten oder Seniorenheimen werde der Ruf in der Bevölkerung nach Geschwindigkeitskontrollen dagegen immer lauter - der probeweise Beitritt zum Zweckverband ist auch eine Reaktion darauf. 

Die "Kommunale Verkehrsüberwachung" verlangt von den Gemeinden 190 Euro pro Stunde für ihre Dienste, dazu kommen 50 Euro Anfahrtskosten und 2,30 Euro "Bild- und Portopauschale" für jeden erwischten Autofahrer. Über 120 Kommunen kooperieren mit dem Verband in Südostbayern, darunter beispielsweise auch Laufen, Ainring oder Waging.

Für Piding wurde es zum Draufzahlgeschäft

Dass die Zusammenarbeit mit dem Verband für die Stadt aber auch zum Draufzahlgeschäft werden könnte, beweist das jüngste Beispiel aus Piding. Auch dort ist man probeweise Mitglied und hat nun eine Zwischenbilanz gezogen. 7900 Euro musste die Gemeinde dem Verband für die Dienste zahlen, an Bußgeldern kamen aber nur 4185 Euro zurück - teils auch, weil viele Bescheide von Autofahrern vor Gericht angefochten werden. Doch auch, falls der Widerspruch keinen Erfolg haben sollte, würde Piding noch ein vierstelliger Minusbetrag bleiben.

xe

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Seeger/dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser