Fotos

Deftig und heiter ging es zu beim Traunsteiner Starkbierfest

1 von 45
Deftiges und Heiteres beim Traunsteiner Starkbierfest. Im vollbesetzten historischen Saal des Traunsteiner Hofbräuhaus lies Albert Rosenegger beim heimischen Politiker-Derblecken niemand aus. Im Anspiel und zum Auftakt kam die Bierdeckel-Posse mit der feministischen Zeitschrift Emma aufs Tablett. Den Orden "für nix und wieder nix" erhielt stellvertretender Landrats Josef Konhäuser.
2 von 45
Deftiges und Heiteres beim Traunsteiner Starkbierfest. Im vollbesetzten historischen Saal des Traunsteiner Hofbräuhaus lies Albert Rosenegger beim heimischen Politiker-Derblecken niemand aus. Im Anspiel und zum Auftakt kam die Bierdeckel-Posse mit der feministischen Zeitschrift Emma aufs Tablett. Den Orden "für nix und wieder nix" erhielt stellvertretender Landrats Josef Konhäuser.
3 von 45
Deftiges und Heiteres beim Traunsteiner Starkbierfest. Im vollbesetzten historischen Saal des Traunsteiner Hofbräuhaus lies Albert Rosenegger beim heimischen Politiker-Derblecken niemand aus. Im Anspiel und zum Auftakt kam die Bierdeckel-Posse mit der feministischen Zeitschrift Emma aufs Tablett. Den Orden "für nix und wieder nix" erhielt stellvertretender Landrats Josef Konhäuser.
4 von 45
Deftiges und Heiteres beim Traunsteiner Starkbierfest. Im vollbesetzten historischen Saal des Traunsteiner Hofbräuhaus lies Albert Rosenegger beim heimischen Politiker-Derblecken niemand aus. Im Anspiel und zum Auftakt kam die Bierdeckel-Posse mit der feministischen Zeitschrift Emma aufs Tablett. Den Orden "für nix und wieder nix" erhielt stellvertretender Landrats Josef Konhäuser.
5 von 45
Deftiges und Heiteres beim Traunsteiner Starkbierfest. Im vollbesetzten historischen Saal des Traunsteiner Hofbräuhaus lies Albert Rosenegger beim heimischen Politiker-Derblecken niemand aus. Im Anspiel und zum Auftakt kam die Bierdeckel-Posse mit der feministischen Zeitschrift Emma aufs Tablett. Den Orden "für nix und wieder nix" erhielt stellvertretender Landrats Josef Konhäuser.
6 von 45
Deftiges und Heiteres beim Traunsteiner Starkbierfest. Im vollbesetzten historischen Saal des Traunsteiner Hofbräuhaus lies Albert Rosenegger beim heimischen Politiker-Derblecken niemand aus. Im Anspiel und zum Auftakt kam die Bierdeckel-Posse mit der feministischen Zeitschrift Emma aufs Tablett. Den Orden "für nix und wieder nix" erhielt stellvertretender Landrats Josef Konhäuser.
7 von 45
Deftiges und Heiteres beim Traunsteiner Starkbierfest. Im vollbesetzten historischen Saal des Traunsteiner Hofbräuhaus lies Albert Rosenegger beim heimischen Politiker-Derblecken niemand aus. Im Anspiel und zum Auftakt kam die Bierdeckel-Posse mit der feministischen Zeitschrift Emma aufs Tablett. Den Orden "für nix und wieder nix" erhielt stellvertretender Landrats Josef Konhäuser.
8 von 45
Deftiges und Heiteres beim Traunsteiner Starkbierfest. Im vollbesetzten historischen Saal des Traunsteiner Hofbräuhaus lies Albert Rosenegger beim heimischen Politiker-Derblecken niemand aus. Im Anspiel und zum Auftakt kam die Bierdeckel-Posse mit der feministischen Zeitschrift Emma aufs Tablett. Den Orden "für nix und wieder nix" erhielt stellvertretender Landrats Josef Konhäuser.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare