50.000 Euro Förderung

Superschnelles Internet auch für Traunstein

Traunstein - Der Landkreis setzt sich für Breitbandversorgung ein und erhält nun eine Förderung von 50.000 Euro für Beratungsleistungen.

Die Stadt Traunstein erhält aus dem Bundesprogramm für superschnelles Breitband eine Förderung in Höhe von 50.000 Euro für Beratungsleistungen. Das hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mitgeteilt. Mit dem Geld wird eine Planung in Auftrag gegeben, auf deren Basis schrittweise ein flächendeckender Ausbau eines Fibre-To-The-Building-Glasfasernetzes erfolgen kann. 

Die Planung ist damit künftig für jede anstehende Tiefbaumaßnahme von Bedeutung: Denn sie zeigt auf, in welchen Bereichen in der Großen Kreisstadt es sinnvoll ist, Leerrohre für Glasfaserleitungen zu verlegen. 

Aus den Fördertöpfen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) erhalten Kommunen und Landkreise mit unterversorgten Gebieten auf Antrag bis zu 50.000 Euro, um Ausbauprojekte für schnelles Internet zu planen.

Stadt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Julian Strate

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser