Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein betrügerischer Ex-Lehrer

Traunstein - Ein Mann aus Schleching muss sich heute wegen schweren Betrugs vor dem Amtsgericht Traunstein verantworten. Er soll sich zahlreiche Leistungen erschwindelt haben.

Der 69-jährige Mann war Lehrer und erlitt in den 90er-Jahren einen Dienstunfall. Sowohl bei seiner privaten Krankenversicherung, als auch beim Landesamt für Finanzen Nordrhein-Westfalen soll er immer wieder Leistungen beantragt haben, auf die er keinen Anspruch hatte. Insgesamt soll er sich so rund 16.500 Euro erschwindelt haben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm ausserdem vor, Rezepte gefälscht zu haben. Dadurch habe er sich weitere 9.100 Euro ergaunert, so die Anklage.

Quelle: Bayernwelle Südost

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare