Pressemitteilung MdB, Dr. Bärbel Kofler (SPD)

Bärbel Kofler und Christian Kegel besuchen Stadtbücherei

+
v.r.: Bärbel Kofler mit ihrem frisch ausgestellten Büchereiausweis, Angelika Lindhuber (stellv. Büchereileitung), Anette Hagenau (Büchereileitung)

Traunstein - Die heimische SPD-Bundestagabgeordnete Dr. Bärbel Kofler nahm dankend das Angebot der Traunsteiner Stadtbücherei an, sich vor Ort über die Möglichkeiten der Leihe von E-Books zu informieren.

Der deutsche Bibliotheksverband macht derzeit mit einer Kampagne auf die Schwierigkeiten aufmerksam, die Bibliotheken mit der Bereitstellung von elektronischen Ausgaben von Büchern haben. Auch die Traunsteiner Stadtbücherei ist davon betroffen und unterstützt die Kampagne "E-Medien in der Bibliothek - mein gutes Recht". "Die Nachfrage ist da, unsere Ausleihzahlen für elektronische Medien, insbesondere von E-Books und Hörbüchern steigen kontinuierlich, daher ist es bedauernswert, dass wir manche Bücher gar nicht oder erst verspätet auf elektronischem Weg für unsere Leserinnen und Leser bereitstellen können", so die stellvertretende Leiterin der Traunsteiner Stadtbücherei Angelika Lindhuber. Bärbel Kofler berichtete, dass das Justizministerium in Berlin diese Problematik erkannt habe und man dort nach Lösungen suche: "Ich würde mir wünschen, dass die Verlage die Ausleihe von E-Books entsprechend den Druckausgaben für Bibliotheken ermöglichen".

Grundsätzlich sei die Traunsteiner Stadtbücherei sehr gut aufgestellt, sowohl in Bezug auf die klassischen Druckausgaben, aber auch auf die elektronischen Medien erläuterte Angelika Lindhuber: "Durch den Bibliotheksverbund „Südbayern OnLeihe – SübO“ können unsere Leserinnen und Leser inzwischen aus knapp 18.000 digitalen Medien auswählen, vom E-Book über Hörbucher, hin zu elektronischen Zeitungen und Zeitschriften. Natürlich völlig unabhängig vom Ort, auch im Urlaub oder spät nachts - für Lesenachschub ist so jederzeit gesorgt!" Der Traunsteiner Oberbürgermeister Christian Kegel betonte in dem Gespräch den "überragenden Gegenwert", den die Stadt mit ihrer Bücherei für die eingesetzten Mittel bekomme:"Für mich ist Lesen ein Lebensrecht! Ich freue mich, dass wir als Schulstadt eine so gute Bücherei mit sehr engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben. Mein Dank an den Stadtrat, dass er diese Einrichtung so gut unterstützt."

Die Leiterin der Bibliothek Anette Hagenau stellte die vielen Aktionen der Bücherei dar, etwa die verschiedenen Vorleseangebote oder das umfangreiche Programm der Bücherei für die vom 19. März bis 12. April stattfindenden Chiemgauer Medienwochen. "Besonders wichtig finde ich außerdem, dass wir die Möglichkeit haben viele Schulen zu besuchen. So können wir mit dazu beitragen, junge Menschen ans Lesen heranzuführen", so Anette Hagenau.

"Auch als Ausbildungsbetrieb kann die Bücherei sich sehen lassen, wenn nun schon die vierte Auszubildende hier in Traunstein lernt. Ich gebe gerne Ihren Dank für diese Möglichkeit an den Stadtrat weiter", so Oberbürgermeister Christian Kegel zu den beiden Leiterinnen. Bärbel Kofler, die sich als Sprachwissenschaftlerin umgeben von Büchern "wie zuhause" fühlte, dankte für den informativen Besuch und verließ die Bücherei mit einem frisch ausgestellten Bibliotheksausweis. "Für mich sind E-Books die ideale Ergänzung, da ich als Pendlerin zwischen Berlin und Traunstein handliche elektronische Medien gerade auf Reisen sehr zu schätzen weiß."

Pressemitteilung MdB, Dr. Bärbel Kofler (SPD)

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser