Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Medieninformation Stadt Traunstein

5000 Euro für "…die im Dunkeln sieht man nicht"

+
OB Christian Kegel bedankte sich herzlich bei Günter Salzmann für seine großzügige Spende für die Hilfsaktion "…die im Dunkeln sieht man nicht"

Traunstein - Große Freude und Dankbarkeit brachte Oberbürgermeister Christian Kegel zum Ausdruck, als in den vergangenen Tagen Günther Salzmann ein ganz besonderes Geschenk überreichte:

5000 Euro spendete der in Traunstein ansässige und mit einem großen Herz ausgestattete Mitbürger für die Sozialaktion der Stadt Traunstein "…die im Dunkeln sieht man nicht". "Ich habe im Leben viel Gutes erleben dürfen, daher ist es mir ein Anliegen, dass auch denen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, Gutes getan werden kann.", so Günther Salzmann.

Die Aktion, die unter der Schirmherrschaft der Gattin des Oberbürgermeisters, Konstanze Reichert-Kegel, steht, wurde vor weit mehr als 30 Jahren von Charlotte Wamsler, Ehefrau des verstorbenen Altoberbürgermeisters Rudolf Wamsler, ins Leben gerufen. Seither wird die Hilfsaktion ununterbrochen und mit großem Erfolg weitergeführt. Dank der überaus großen Spendenbereitschaft vieler Privatpersonen und ungezählter Firmen können Traunsteiner Bürger, die unverschuldet in Not geraten sind, sehr wertvoll und effektiv unterstützt werden. Leider geht die soziale Schere weiter auseinander, so dass immer mehr Menschen auf Hilfe angewiesen sind.

Die Stadt Traunstein, Oberbürgermeister Christian Kegel und seine Frau und Schirmherrin Konstanze Reichert-Kegel bedanken sich von Herzen bei allen Spenderinnen und Spendern.

Medieninformation Stadt Traunstein

Kommentare