Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona-Schnelltests für alle Bürger

Neues Testzentrum am SBC-Stadion in Traunstein startet am 16. April

Neues Testzentrum in Traunstein
+
Die Vorbereitungen für den ersten Test-Tag am SBC-Stadion laufen auf Hochtouren. Die Mitarbeiter der Stadt und des BRK arbeiten Stunde um Stunde daran, die kostenlosen Tests schnell zu ermöglichen.

Am 16. April startet das neue Testzentrum in Traunstein. Es soll sich jeder kostenlos testen lassen können, egal ob man Einwohner Traunsteins ist oder nicht.

Pressemitteiling im Wortlaut

Traunstein - Mit einem neuen Testzentrum am SBC-Stadion bietet die Stadt Traunstein ab Freitag, 16. April, allen Bürgern eine weitere Möglichkeit, von medizinisch geschultem Personal einen kostenlosen Corona-Schnelltest durchführen zulassen.

Mitarbeiter des BRK-Kreisverbands Traunstein stehen künftig Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr bereit. Es ist keine Terminvereinbarung notwendig, aber eine Vorabregistrierung unter www.brk-traunstein.de ist erwünscht. So können bereits vorab alle Daten erfasst werden und die Bürgererhalten ihr Testergebnis im Anschluss an den Test per E-Mail.

Wer mit einem Fahrzeug kommt, kann direkt durchfahren und während des Tests sitzenbleiben. Selbstverständlich ist es aber auch möglich, mit dem Rad oder zu Fuß zu kommen. Grundsätzlich können alle Bürger, egal ob Einwohner Traunsteins oder nicht, das Angebot nutzen.

Pressemitteilung der Kreisstadt Traunstein im Wortlaut