Reparatur notwenig

Mängel an Stahlkonstruktion: Riesenrutsche im Erlebnisbad gesperrt

+
Die Riesenrutsche im Traunsteiner Schwimmbad bleibt voraussichtlich noch zwei Wochen gesperrt.

Traunstein - Die Riesenrutsche des Erlebnis-Warmbades Traunstein wird jedes Jahr kurz vor Saisonbeginn vom TÜV geprüft. Dabei wurden heuer leider Mängel an einem Teil der Stahlkonstruktion festgestellt.

Um jegliche Gefährdung der Badegäste auszuschließen, sah sich die Stadt gezwungen, die Wasserrutsche sicherheitshalber bis zur Behebung des Schadens zu sperren.

Für die erforderliche Reparatur sind an der Wasserrutsche Schweißarbeiten notwendig, für deren Durchführung besondere Voraussetzungen an das Schweißen von Konstruktionen im Stahlbau zu stellen sind. Diese Anforderungen erfüllen nur wenige Firmen, was die Suche erschwert und auch verzögert hat. Erfreulicherweise konnte nun eine geeignete Firma aus der näheren Umgebung gefunden werden. Wenn das Wetter mitmacht, werden die Reparaturarbeiten in den nächsten zwei Wochen erledigt und die Wasserrutsche kann dann wieder für die Badegäste geöffnet werden.

Die Stadtverwaltung bedauert diesen Umstand sehr und bittet alle Badegäste um Verständnis für die Sperre der Rutsche, was natürlich angesichts der derzeitigen hochsommerlichen Temperaturen äußerst ärgerlich ist.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser