Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

25 Acts in acht Locations beim Puls-Club-Festival

Traunstein verwandelt sich wieder in Konzert-Hochburg

  • Xaver Eichstädter
    VonXaver Eichstädter
    schließen

Traunstein - Die Premiere im vergangenen Jahr hat gut geklappt, nun kehrt das Puls-Club-Festival zurück nach Traunstein: Am Dienstag fluten 25 Acts die Stadt mit bester Musik aus ganz Deutschland.

Schon 2015 verwandelte das Puls-Club-Festival Traunstein in der Nacht vor Heilig Drei Könige in eine Konzert-Hochburg - heuer wird sich daran nichts ändern. Insgesamt 25 Acts werden am morgigen Dienstag in der Großen Kreisstadt auftreten, darunter Hip-Hoper Fatoni, Clubhotel Caravan, Romano oder The Notwist. Von Indie-Pop, über Electro und Rock'n'Roll bis hin zu Lesungen ist alles dabei.

Aufdreht wird im Schnitzlbaumer, der Metro, im Kafka, im Underground, im Mauracher, in Wamsos Bar, in der Festung und in der Wohnzimmer-Bar. Vor allem das Underground hat sich etwas vorgenommen, denn dort werden gleich vier Acts auf der Bühne stehen. Wer spielt wo und wann? Hier geht's zum Timetable.

Tickets kosten 16 Euro

Die bisher knapp 1000 Facebook-Zusagen sprechen für sich. Den Auftakt machen Williams Orbit ab 19.30 Uhr im Schnitzlbaumer. Tickets im Voraus für 16 Euro gibt's noch im Büro von Monta Music (8 bis 15 Uhr), beim Zeitungskiosk Hörterer am Maxplatz, im Mauracher und im Schnitzlbaumer. Morgen ab 18 Uhr gibt es noch die Abendkasse im Schnitzlbaumer. Es gilt wie sonst auch: Einmal bezahlen, überall hineinkommen.

xe

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare