Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Psychisch kranke Frau vor Gericht

Traunstein - Eine psychisch kranke Frau steht heute in Traunstein wegen versuchter schwerer Brandstiftung und Körperverletzung vor Gericht.

Die 30-Jährige war zur Tatzeit im Klinikum Gabersee untergebracht, sie leidet unter anderem an paranoider Schizophrenie. Im Juli vergangenen Jahres soll die Frau die Matratze ihres Klinikbettes angezündet haben.

Auch eine andere Patientin sei im Zimmer gewesen, so die Anklage.

Als der Feuermelder anschlug retteten 3 Angestellte der Klinik die 30-Jährige und die andere Patientin aus dem Zimmer und löschten den Brand mit einem Feuerlöscher.

Als die Beschuldigte aus ihrem Bett gezogen wurde, war sie apathisch, die Flammen schlugen direkt neben ihr einen guten Meter aus der Matratze.

Da die andere Patientin im Raum eine Rauchvergiftung erlitt, ist die mutmaßliche Brandstifterin auch wegen Körperverletzung angeklagt.

Die Staatsanwaltschaft möchte mit dem heutigen Verfahren erreichen, dass sie als gemeingefährlich eingestuft wird. Das würde bedeuten, dass sie weiterhin in einer psychiatrischen Klinik untergebracht wird.

www.radio-charivari.de

Quelle Charivari

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare