Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall bei Traunstein

Frontal gegen Lkw: Fahrer betrunken

+

Traunstein - Auf der B304 bei Weiderting hat sich ein Unfall ereignet. Ein VW-Fahrer krachte frontal in einen Lkw. Der Unfallverursacher war betrunken.

Am 13. Februar, gegen 21 Uhr, ereignete sich auf der B304 auf Höhe Weiderting ein Verkehrsunfall. Ein 77-jähriger Urlauber aus der Oberpfalz fuhr mit seinem VW-Polo von Traunstein kommend Richtung Matzing. In der Gegenrichtung fuhr ein 21-jähriger tschechischer Staatsbürger mit seinem Lkw-Gespann. Der VW konnte seine Fahrspur nicht halten, kam während seiner Fahrt immer wieder auf die Gegenfahrbahn und stieß schließlich frontal mit dem entgegenkommenden Lkw zusammen.

Bei der Unfallaufnahme war der Grund für das Fahrverhalten des 77-Jährigen schnell gefunden: Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp über zwei Promille. Bei dem Unfallverursacher wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehres.

Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von ca. 13.000 Euro. Beide Unfallbeteiligten kamen mit dem Rettungswagen vorsorglich ins Krankenhaus Traunstein, konnten dieses aber bereits kurze Zeit später wieder unverletzt verlassen. Dass durch den Unfall niemand verletzt wurde ist aufgrund des Schadensbildes ein Wunder.

Da die B304 zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge teilweise komplett gesperrt werden musste, kam es für ca. eine Stunde zu Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehr Traunstein war mit 3 Fahrzeugen und 15 Mann zur Absicherung der Unfallstelle und zur Reinigung der Fahrbahn im Einsatz.

Frontalzusammenstoß auf der B304

 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf

Kommentare