Vergabe von Grundstücken

Wer bekommt Bauland in Traunstorf? Richtlinien fix

+
So könnte das neue Wohngebiet in Traunstorf einmal aussehen.

Traunstein - Die Mitglieder des Stadtrates haben in ihrer Sitzung im Juli 2017 neue „Richtlinien für die Vergabe von Grundstücken für den Neubau von selbst genutztem Wohneigentum im Gebiet der Stadt Traunstein" verabschiedet.

Die Richtlinien stellen eine Fortschreibung der bisherigen Richtlinien für die Vergabe von Bauland durch die Stadt Traunstein dar. Eine Überarbeitung war aufgrund der Vorgaben der Europäischen Union notwendig geworden. Die Richtlinien, die auf www.traunstein.de einsehbar sind, ermöglichen nun eine erste Orientierung: Interessenten können für sich selbst prüfen, inwieweit sie die Zugangsvoraussetzungen für das Ansiedlungsmodell erfüllen. Eine Bewerbung für Baugrundstücke in Traunstorf ist derzeit aber noch nicht möglich. 

Die Bekanntgabe der Bewerbungsfrist erfolgt voraussichtlich im Herbst 2017. Bis dahin wird das notwendige Bauleitplanungsverfahren schon weiter fortgeschritten sein, außerdem stehen dann die genauen Parzellengrößen sowie deren Lage fest. Vorab bestimmen die Mitglieder des Stadtrates außerdem noch den Bodenwert als Ausgangsgröße für den Quadratmeter-Verkaufspreis. 

Ziel des sogenannten Ansiedlungsmodells (früher auch Einheimischenmodell) ist es, eine ausgewogene Bevölkerungsstruktur zu erhalten und weiterzuentwickeln. Insbesondere dient es der Sicherstellung eines ausreichenden Wohnangebots für weniger und durchschnittlich begüterte Personen der örtlichen Bevölkerung.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser