Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Ende des „Café Schiller“ in der Bahnhofstraße

„LUST“ - Was uns im neuen Lokal von Steffi (28) und Ludwig (24) in Traunstein erwartet

Ludwig Güntner und Steffi Mayer vor ihrem neuen Restaurant „LUST“ in der Bahnhofstraße in Traunstein.
+
Ludwig Güntner und Steffi Mayer vor ihrem neuen Restaurant „LUST“ in der Bahnhofstraße in Traunstein.

Es ist der Sprung in die Selbstständigkeit: Am Freitag (1. Juli) eröffnen Steffi und Ludwig ihr Lokal „LUST“ in der Bahnhofstraße - und wollen „ein zweites Zuhause für jeden von Euch“. Wir haben die beiden besucht.

Traunstein - Die Regale der Bar sind noch leer, Vorhänge und Lampen hängen noch nicht, aber der Rest steht. Für Steffi Mayer und Ludwig Güntner wird es am Freitag (1. Juli) ernst: die beiden Jung-Gastronomen eröffnen ihr erstes eigenes Lokal. Die Adresse in der Bahnhofstraße ist den Traunsteinern vom früheren Café Sterr und aus den letzten 15 Jahren vom Café Schiller bestens bekannt. Was ist das Konzept im neuen „LUST“? „Wir wollen ein zweites Zuhause für jeden von Euch“, sagt Steffi Mayer beim Besuch von chiemgau24.de entschlossen.

Neues Restaurant „LUST“ in Traunstein

Die Hauptspeisenkarte wird bewusst klein gehalten, dafür gibt es eine wechselnde Monatskarte - und die soll konsequent saisonal ausschauen. „Keine 100 Speisen, dafür immer frisch, saisonal und in hoher Qualität“, fasst es Mayer zusammen. Und es sollen Gerichte werden, die die Leute daheim nicht unbedingt selbst kochen. Die beiden Geschäftspartner haben schon viele Jahre Erfahrung in der Gastronomie und stellten fest: Am meisten weggeworfen wird beim Salat. „Create your own salad“ heißt es deshalb im „LUST“, mit Zutatenkarte zum Ankreuzen.

Wir haben uns vor sechs Jahren beim Kellnern im Wochinger kennengelernt und haben auch schon am Oktoberfest zwei Jahre zusammengearbeitet“, so Ludwig Güntner, und fügt hinzu: „wir harmonieren perfekt.“ Steffi Mayer leitete in den vergangenen beiden Jahren den Service im Brauerei-Ausschank im Schnitzlbaumer. „Selbstständig zu sein war immer mein Lebenstraum“, so die 28-Jährige. Klar, ein gewisses Risiko gehöre dazu, aber nur in der Selbstständigkeit könne man wirklich dazulernen und selbst über sich hinauswachsen, meint der 24-jährige Ludwig Güntner.

Lokal mit neuer Bar und Lounge umgebaut

Im Café Schiller, das Ende März schloss, wurde praktisch kein Stein auf dem anderen gelassen. „Wir haben einen kompletten Rohbau draus gemacht - alles kam raus, inklusive der Küche.“ Nur der Kaminofen im Gastraum blieb stehen. Auch die Tür wurde weiter nach Osten versetzt, um einen großen Eingangsbereich mit Bar und Lounge zu schaffen. Und woher der Name? Nach langem Überlegen habe man die beiden Vornamen Ludwig und Steffi zu „LUST“ kombiniert. „Ja, das ist gewagt, aber wir wollten einen kurzen, prägnanten Namen und mit ‚Lust‘ sind viele Wortspiele möglich“, so Ludwig Güntner.

Am Freitag geht es gegen 11 Uhr mit dem Anzapfen eines 30-Liter-Fasses Wochinger-Bier los. „Und danach wollen wir richtig reinstarten. Viele Freunde und Verwandte haben sich schon angekündigt“, sagen die beiden übereinstimmend. Grundsätzlich wird im „LUST“ mittags und abends warm gekocht, an Samstagen und Sonntagen gibt es auch Frühstück. Die Öffnungszeiten: Mittwoch 17 bis 23 Uhr, Montag und Donnerstag 11 bis 23 Uhr, Freitag 11 bis 0 Uhr, Samstag 9 bis 0 Uhr, Sonntag 9 bis 22 Uhr, Dienstag Ruhetag.

xe

Kommentare