Großzügige Spende für Hochwasserhelfer

+
Die symbolische Scheckübergabe im Landratsamt Traunstein.

Traunstein - Egal ob THW, Malteser oder BRK, bei der Hochwasserkatastrophe waren zahlreiche Hilfsorganisationen im Einsatz. Jetzt erhielten sie eine großzügige Spende.

Eine veritable Spende in Höhe von 42.500 Euro konnte am Dienstag, 25. Februar, Landrat Hermann Steinmaßl entgegennehmen.

Den symbolischen Scheck brachten die Vertreter der „Bürgerstiftung Traunsteiner Land“ Franz Brecht, Wolfgang Völkl, Franz Hofmann und Georg Junkert mit ins Landratsamt.

Das Geld ist für die am Hochwassereinsatz beteiligten Hilfsorganisationen bestimmt.

Michael Reichl vom Technischen Hilfswerk, Peter Volk vom Malteser Hilfsdienst, Kreisbrandrat Johann Gnadl und BRK-Kreisvorsitzender Konrad Schupfner erwiderten diese außerordentliche Großzügigkeit mit einem herzlichen Dankeschön und versicherten, dass der unerwartete finanzielle Segen dort eingesetzt werde, wo er auch gebraucht werde.

Die Mittel stammen aus dem Topf der 2013 von der Bürgerstiftung spontan organisierten Hochwasserhilfe.

Rund 114.000 Euro waren damals aus 629 Einzelspenden zusammengekommen; 33.000 Euro hatten die VR Bank Oberbayern Südost und die Bürgerstiftung draufgelegt, so dass insgesamt 147.000 Euro Soforthilfe zur Verfügung standen. Davon wurden 104.500 Euro schnell und unbürokratisch an 26 Familien aus dem Landkreis Traunstein ausbezahlt.

Eine wichtige Rolle spielte dabei der Spendenbeirat, dem Landrat Hermann Steinmaßl,, Landtagsabgeordneter Klaus Steiner, die Journalisten Klaus Oberkandler und Siegi Huber sowie Hans Studener vom Landratsamt angehörten.

Mit der jetzigen Spende an die Hilfsorganisationen löste die Bürgerstiftung ein Versprechen ein. Ein besonderes Lob für die vielen freiwilligen Helfer kam noch einmal von Landrat Hermann Steinmaßl: „Man kann sich auf Euch verlassen. Eure Hilfe ist ehrenamtlich, aber sehr professionell.“

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser