Kreistag beschließt Zuschuss für Kliniken

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Vorsitzende des Kreistags: Siegfried Walch.
  • schließen

Traunstein - Um die Liquidität der Kliniken Südostbayern AG zu sichern, beschloss der Kreistag eine Finanzspritze von zehn Millionen Euro. Doch können die Defizite so aufgefangen werden?

Nicht erst seit diesem Jahr steckt die Kliniken Südostbayern AG in einer finanziellen Misere. Mit einem Defizit von rund 8,8 Millionen Euro schloss die Gesellschaft das vergangene Wirtschaftsjahr ab. Und das trotz eines Konsolidierungskonzepts, das bereits 2013 vom Aufsichtsrat beschlossen wurde. Folgende Kostenblöcke sind in dem Konzept enthalten:

  • Sachkosten-Senkung von rund 2 Millionen Euro
  • Personalkosten-Senkung von rund 5,2 Millionen Euro
  • Erlösverbesserung von rund 3,8 Millionen Euro

Bis 2016 soll das Konsolidierungskonzept umgesetzt sein. Doch trotzdem rechnet der Vorstand für die Jahre 2014 und 2015 noch mit weiteren Defiziten (rund 4,9 Mio. in 2014 und 2,8 Mio. in 2015). Erst ab 2016 sollen dauerhaft Jahresüberschüsse erzielt werden. "Die AG ist kein kleines Boot sondern ein großer Tanker. Und so einen zu lenken dauert seine Zeit", erklärte der Vorsitzende des Kreistags, Siegfried Walch, bei der Sitzung am Freitag.

Besonders im Bereich der Personalkosten versuche man so, einen "sanften Personalabbau" zu betreiben, erklärte Walch. "Es war immer Konsens aller Mitglieder des Aufsichtsrats und auch aller Fraktionen in den Kreistagen, dass die notwendigen Personalanpassungen ohne Kündigungen erfolgen sollen. Dass dies dann etwas länger dauert und deshalb auch die wirtschaftlichen Erfolge erst zeitverzögert eintreten, war uns allen bewusst." Um die Umsetzung des Konzepts zu überwachen, wurde auch eine Task Force - bestehend aus Experten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO in Köln - eingesetzt.

Die massiven Defizite der letzten Jahre belasten allerdings die Gesellschaft derzeit schwer, was sich deutlich im Bereich der Liquidität auswirkt. Um dem entgegenzuwirken, beschloss der Kreistag einstimmig die einmalige Zahlung von zehn Millionen Euro an die Kliniken Südostbayern AG. Dieser Gesamtbetrag wird jeweils zur Hälfte vom einzelnen Landkreis (Anmerk. d. Red.: Berchtesgadener Land und Traunstein) aufgebracht. Die Finanzmittel werden so rechtzeitig bereitgestellt, dass in der Summe im November 2014 ein Betrag von fünf Millionen Euro und im Januar 2015 ein Betrag von fünf Millionen Euro an die Gesellschaft fließt, heißt es in dem Beschluss. Auch der Kreistag im Berchtesgadener Land hat dem Beschluss bereits einstimmig zugestimmt.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser