Rotkreuz: "Helfen nicht vergessen"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Bei Notfällen kann man immer auf die Hilfe des BRK zählen. Doch das BRK ist auch auf Spenden aus der Bevölkerung angewiesen. Wann und wo Sie spenden können:

Mitarbeiter des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK), Kreisverband Traunstein, sind in der Woche vom 24. bis 30. März im Landkreis unterwegs. Sie bitten um Spenden für das Rote Kreuz im Rahmen der traditionellen Frühjahrssammlung.

Dank dieser Gelder und den Mitgliedsbeiträgen, die vollständig für die Arbeit des BRK im Landkreis verwendet werden, ist es dem Roten Kreuz möglich, seine sozialen Dienste für die Bevölkerung zu finanzieren. Schwerpunkte sind dabei das Essen auf Rädern, der Hausnotruf, „Betreutes Wohnen zu Hause“ und die häusliche soziale Unterstützung. Diese Hilfen erlauben es vielen Senioren, sicher und versorgt den Lebensabend in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Daneben ist das BRK bekannt für seine erstklassige Ausbildung in den Erste-Hilfe-Kursen und im Schulsanitätsdienst.

Basis der Rot-Kreuz Arbeit sind die 1800 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die in 70 Gruppen freiwillig zur Stelle sind, wenn ein großes Schadensereignis eintritt. „Die Ausrüstung sowie die Aus- und Fortbildung unserer freiwilligen Mitarbeiter kostet viel Geld. Deshalb bitte ich die Bevölkerung herzlichst darum, uns bei unserem Engagement zu unterstützen“, so BRK-Kreisgeschäftsführer Kurt Stemmer.

Viele freiwillige Helfer stehen im Roten Kreuz bereit, in großen Schadenssituationen, bei Schneekatastrophen oder Überflutungen, aber auch bei Großbränden, oder auch nur beim nächtelangen Stau auf der Autobahn, ihre Mitmenschen mit dem Nötigsten zu versorgen: mit Decken, einer warmen Mahlzeit, mit Notunterkünften und Kleidung! „Deshalb ist jede Spende – auch die kleinste – wichtig, um diesen Dienst am Nächsten aufrechterhalten zu können“, so der Kreisgeschäftsführer.

Die ehrenamtlichen Sammler haben eine original abgestempelte Sammelliste bei sich.

Für Rückfragen steht die BRK-Geschäftsstelle während der Bürozeiten unter der Nummer 0861 / 989730 zur Verfügung. Selbstverständlich sind auch Überweisungen möglich: auf das Konto 190 bei der Kreissparkasse Traunstein-Trostberg.

Pressemitteilung BRK Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser