Mann in Wohnung niedergestochen

Kolbermoor/Traunstein -  Im Juni 2013 wurde ein Mann in seiner Kolbermoorer Wohnung niedergestochen und hilflos zurückgelassen. Die Anklage lautet nun auf versuchten Totschlag.

Der Prozess gegen drei mutmaßliche Täter aus Kolbermoor und Bad Aibling soll am 11. März beginnen, berichten die OVB-Heimatzeitungen. Die Anklage wirft ihnen vor, ihr Opfer am frühen Morgen des 8. Juni 2013 überfallen zu haben. Laut Anklage haben sie gegen 2.30 Uhr an der Tür seiner Wohnung in Kolbermoor geklingelt, das Opfer niedergeschlagen und im weiteren Verlauf unter anderem mit einem Messer in den Bauch gestochen.

Das Opfer sei außerdem geschlagen und getreten worden, einer der Angeklagten habe den Mann außerdem mit kochendem Wasser verbrüht. Das Opfer wurde liegen gelassen und konnte sich erst gegen 11.45 bemerkbar machen.

Allen Angeklagten wird gefährliche Körperverletzung vorgeworfen, zwei von ihnen auch versuchter Totschlag. Für den Prozess vor dem Schwurgericht Traunstein sind sechs Verhandlungstage angesetzt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf ovb-online.de oder in den OVB-Heimatzeitungen.

rm/redro24

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser