Busfahrt auf Bestellung: Der Rufbus kommt!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Rufbus wird auch am Stadtplatz halten – dort ist künftig eine von 58 Haltestellen. Am 15. Dezember startet das neue Busangebot in Traunstein.

Traunstein - Zum offiziellen Fahrplanwechsel im Dezember startet der Rufbus. Ab 15. Dezember bedient er bis zu 58 Haltestellen und damit 21 Haltestellen mehr als der Stadtverkehr.

Damit trägt das neue Busangebotentscheidend zur Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs in Traunstein bei.

Wer den Rufbus nutzen möchte, wirft einen Blick auf den Fahrplan und meldet sich mindestens eine Stunde vor der Abfahrt telefonisch zur Abholung an einer Haltestelle an. Die Fahrgäste können dann an ihrer Wunschhaltestelle zusteigen und werden auf dem schnellsten Weg zu ihrer Zielhaltestelle befördert. Der Rufbus bleibt nur an jenen Haltestellen stehen, an denen sich Fahrgäste zum Zu- oder Aussteigen angemeldet haben. Da er nur fährt, wenn er bestellt wurde, schont er auch die Umwelt, weil auf diese Weise Leerfahrten vermieden werden. Die Fahrt kostet für Erwachsene 1,60 Euro, für Kinder 80 Cent. Inhaber eines Schwerbehindertenausweises mit Wertmarke werden kostenfrei befördert.

Der Rufbus verkehrt von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr. Morgens und in der Mittagszeit fährt – wie bisher– der Stadtverkehr. Der Rufbus ist ein Angebot der Stadt Traunstein in Kooperation mit dem Regionalverkehr Oberbayern (RVO). Eingesetzt wird ein Kleinbus des Malteser Hilfsdienstes, der behindertengerecht ist.

Pressemeldung der Stadt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser