Bilder vom Abriss des Eisenstegs über Mühlbach

  • schließen
  • Weitere
    schließen
1 von 12
Der Eisensteg über den Mühlbach unweit des Elektrizitätswerks war marode und nicht mehr verkehrssicher. Deshalb musste er abgerissen werden. Er wurde von einem Kran herausgehoben, von Mitarbeitern des Städtischen Bauhofs in drei Teile geteilt und abtransportiert.
2 von 12
Der Eisensteg über den Mühlbach unweit des Elektrizitätswerks war marode und nicht mehr verkehrssicher. Deshalb musste er abgerissen werden. Er wurde von einem Kran herausgehoben, von Mitarbeitern des Städtischen Bauhofs in drei Teile geteilt und abtransportiert.
3 von 12
Der Eisensteg über den Mühlbach unweit des Elektrizitätswerks war marode und nicht mehr verkehrssicher. Deshalb musste er abgerissen werden. Er wurde von einem Kran herausgehoben, von Mitarbeitern des Städtischen Bauhofs in drei Teile geteilt und abtransportiert.
4 von 12
Der Eisensteg über den Mühlbach unweit des Elektrizitätswerks war marode und nicht mehr verkehrssicher. Deshalb musste er abgerissen werden. Er wurde von einem Kran herausgehoben, von Mitarbeitern des Städtischen Bauhofs in drei Teile geteilt und abtransportiert.
5 von 12
Der Eisensteg über den Mühlbach unweit des Elektrizitätswerks war marode und nicht mehr verkehrssicher. Deshalb musste er abgerissen werden. Er wurde von einem Kran herausgehoben, von Mitarbeitern des Städtischen Bauhofs in drei Teile geteilt und abtransportiert.
6 von 12
Der Eisensteg über den Mühlbach unweit des Elektrizitätswerks war marode und nicht mehr verkehrssicher. Deshalb musste er abgerissen werden. Er wurde von einem Kran herausgehoben, von Mitarbeitern des Städtischen Bauhofs in drei Teile geteilt und abtransportiert.
7 von 12
Der Eisensteg über den Mühlbach unweit des Elektrizitätswerks war marode und nicht mehr verkehrssicher. Deshalb musste er abgerissen werden. Er wurde von einem Kran herausgehoben, von Mitarbeitern des Städtischen Bauhofs in drei Teile geteilt und abtransportiert.
8 von 12
Der Eisensteg über den Mühlbach unweit des Elektrizitätswerks war marode und nicht mehr verkehrssicher. Deshalb musste er abgerissen werden. Er wurde von einem Kran herausgehoben, von Mitarbeitern des Städtischen Bauhofs in drei Teile geteilt und abtransportiert.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare