Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ehrenmedaille der Stadt an Alois Zeilinger verliehen

+

Traunstein - Auf einstimmigen Beschluss des Stadtrats vom Dezember verlieh Oberbürgermeister Manfred Kösterke die Ehrenmedaille der Stadt Traunstein an Alois Zeilinger.

Zeilinger setzte sich von 1973 bis 2013 als erster Vorsitzender des Wasserbeschaffungsverbands Axdorf-Einham-Neuling-Staudach in herausragender Weise zunächst für das Wohl der Bürger in der ehemaligen Gemeinde Haslach und nach deren Eingemeindung in der Stadt Traunstein ein. „Die Ehrenmedaille ist eine der höchsten Auszeichnungen, die unsere Stadt zu vergeben hat“, betonte Kösterke in seiner Festrede bei der Feierstunde im Großen Saal des Rathauses.

Die Ehrenmedaille ist eine besondere öffentliche Auszeichnung, die seit 1973 an Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur usw. verliehen wird, die sich in besonderer Weise um die Stadt Traunstein verdient gemacht haben. Bisher haben sie lediglich 32 Personen erhalten. Zeilinger ist der 33. Träger.

Bjr

Kommentare