Olympia: Gespräche im Landratsamt

+

Traunstein - Im Traunsteiner Landratsamt werden heute bei einem Gespräch mit den Beteiligten weitere Weichen für eine Olympiabewerbung 2022 gestellt.

Im Konzept der Münchner Bewerbung ist neben Ruhpolding auch Inzell vorgesehen. Mit im Boot sind auch Reit im Winkl und Siegsdorf.

Lesen Sie auch:

Fakt ist bisher nur: Sollte München vom IOC den Zuschlag bekommen, dann ist die Ruhpoldinger Chiemgau Arena Austragungsort für Biathlon. In Inzell soll das Medienzentrum in der Max Aicher Arena Platz finden. Für ein Olympisches Dorf käme ebenfalls Inzell in Frage, aber auch Siegsdorf gilt als möglicher Standort. Die Langlauf-Bewerbe könnten in Ruhpolding, Inzell oder auch in Reit im Winkl stattfinden.

Allerdings scheint Reit im Winkl in diesem Fall nur die dritte Wahl zu sein. Das beklagte zuletzt Bürgermeister Josef Heigenhauser. Der Ort sei traditionell eine Langlauf-Hochburg und müsse wohl hinten anstehen, so der Rathauschef, der auch in der Bevölkerung einen breiten Rückhalt dafür spüren würde.

Bevor das aber alles soweit ist, steht mit dem Bürgerentscheid zu Olympia am 10. November im Landkreis Traunstein die erste von vielen Hürden an.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser