Nach einer Vollbremsung im Krankenhaus

+

Traunstein - Scharf gebremst und gestürzt: Zwar konnte ein Motorradfahrer (37) einen Auffahrunfall mit einem Auto verhindern, musste dann aber ins Krankenhaus.

Am Montag, gegen 17.50 Uhr, fuhr ein 37-jähriger Mann aus Bergen mit seinem Motorrad die Salinenstraße in Richtung B 306. An der Einmündung übersah der Fahrer ein vor ihm stehendes Auto. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, tätigte der Bergener eine Vollbremsung, so dass er ins Schleudern und zu Sturz kam.

Durch den Unfall erlitt der Mann eine mittelschwere Verletzung und wurde ins Klinikum Traunstein zur weiteren ärztlichen Behandlung verbracht. Da es zu keinen Auffahrunfall kam, entstand lediglich am Motorrad ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Durch die Freiwillige Feuerwehr Traunstein, welche mitdre3 Fahrzeugen vor Ort waren, wurde die Fahrbahn von der austretenden Betriebsflüssigkeit des Motorrades gereinigt.

B306: Scharf gebremst - Biker stürzt

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser