Mobilitätserhebung der EuRegioBahnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Die EuRegioBahnen Salzburg – Bayern – Oberösterreich fordern die Bürger zu einer Teilnahme an der Mobilitätserhebung auf:

Im Frühjahr 2012 startete das von der EU über das Programm INTERREG IV A Bayern/Österreich geförderte Projekt „EuRegioBahnen Salzburg - Bayern - Oberösterreich“ mit dem Ziel, der Erstellung einer Machbarkeitsstudie für die Errichtung eines Regionalstadtbahnsystems zu erstellen.

Dieses Projekt unter Federführung der Salzburger Verkehrsverbundgesellschaft finanzieren neben dem Bayerischen Wirtschaftsministerium auch die Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein sowie die EuRegio mit. Rund 50.000 Haushalte werden in der EuRegio Salzburg - Berchtesgadener Land - Traunstein um Teilnahme an der nun startenden Mobilitätserhebung gebeten.

Die Mobilitätserhebung erfolgt im Rahmen von vier Postaussendungen an statistisch repräsentativ ausgewählte Haushalte im Laufe des Oktobers 2012. Diese vier Aussendungen bestehen aus einer Vorinformation, einer Fragebogenaussendung sowie aus zwei Erinnerungsschreiben. Die Hauptaussendung besteht jeweils aus einem Haushaltsbogen und aus individuellen Fragebögen für maximal fünf Personen (also insgesamt sechs Fragebögen). Ein bereits frankiertes und adressiertes Rückkuvert liegt den Fragebögen bei, womit die ausgefüllten Fragebögen selbstverständlich kostenlos an die beiden Landratsämter zurück gesendet werden können.

Ziel der Umfrage ist unter anderem die Erfassung sämtlicher Wege außerhalb der Wohnung, die die Haushaltsmitglieder an einem genannten Stichtag durchführen – sei es z.B. zur Schule, zum Arbeitsplatz oder zum Einkauf. Von jeder Ortsveränderung werden zumindest folgende Informationen erhoben:

• Quell- und Zielort

• Wegezweck

• benutzte(s) Verkehrsmittel

• geschätzte Länge des Weges

• Dauer des Weges

• Anfangs- und Endzeitpunkt des Weges.

Zusätzlich zum täglichen Verkehrsverhalten sollen auch

• die Ausstattung der Haushalte mit (einem) Fahrzeug(en), Fahrräder, der Führerscheinbesitz

• sowie soziodemographische Daten, die für die Analyse des Verkehrsverhaltens von Haushalten und Personen von Bedeutung sind (Alter, Geschlecht, Berufstätigkeit, etc.) erhoben werden.

Die so gesammelten, absolut anonymen Daten werden anschließend ausgewertet und liefern wertvolle Grundlagen für weitere verkehrliche Planungen im Großraum Salzburg einschließlich der beiden bayerischen Landkreise. Der obligatorische Datenschutz wird hierbei gewissenhaft eingehalten.

Die Teilnahme an der Erhebung ist natürlich freiwillig. Die Erhebung ist, wird zum ersten Mal in diesem großen Umfang und in dieser grenzüberschreitend einheitlichen Form durchgeführt. Insgesamt 12.000 Haushalte können sich in den beiden Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein an der Mobilitätsbefragung beteiligen und 38.000 Haushalte im Land Salzburg.

Zusätzlich und zeitgleich wird in Oberösterreich eine Landeserhebung unter Einbeziehung von etwa 170.000 Haushalten durchgeführt. Durch die länderübergreifende Kooperation werden Synergieeffekte genutzt, sowohl bei der Vorbereitung der Erhebung als auch bei den gewonnenen Erkenntnissen (zum Beispiel bei grenzüberschreitenden Wegen). Wichtige Aufschlüsse zu verkehrlichen Fragen in und zwischen den Ländern und Landkreisen sind zu erwarten.

Weiterführende Informationen zum INTERREG IV A-Projekt „EuRegioBahnen Salzburg – Bayern – Oberösterreich“ und der gegenwärtigen Mobilitätserhebung erhalten Sie auf der Internetseite der EuRegio Salzburg – Berchtesgadener Land - Traunstein unter www.euregio-salzburg.eu.

Die beiden Landräte Grabner und Steinmaßl bitten um eine hohe Beteiligung an der Erhebungsaktion: „Alle repräsentativ ausgewählten Bürgerinnen und Bürger erhalten jetzt die Chance, bei der Entwicklung von neuen umweltfreundlichen, bedarfsorientierten und leistungsfähigen Mobilitätskonzepten in unserer EuRegio aktiv mitzuwirken. Mobilität ist immerhin ein Thema, welches uns alle ein Leben lang berührt.“

Pressemeldung Landratsamt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser