"Übungswerkstatt Metall" ab dem 28. Januar

Traunstein - Wissenslücken schließen, neue Stärken erkennen, die Chancen auf einen Arbeitsplatz erhöhen. Durch die "Übungswerkstatt Metall" soll das möglich sein:

Weiterbildung steht hoch im Kurs. Heute ändern sich die Anforderungen so schnell, dass die Lerninhalte mithalten müssen, um den Anschluss oder den Wiedereinstieg nicht zu verpassen. Auch vor den Handwerksberufen macht diese Entwicklung nicht Halt. Deshalb veranstaltet die Handwerkskammer im Bildungszentrum Traunstein gemeinsam mit der Agentur für Arbeit wieder die „Übungswerkstatt Metall“. „In unserer Region ist das Handwerk ein großer Wirtschaftsfaktor. Die Chancen stehen gut“, so Heike Köcher, Teamleiterin Arbeitsvermittlung über die Gründe, diese Bildungsmaßnahme anzubieten. Der Kurs startet am 28. Januar und dauert inklusive Praktikum bis 30. April.

„In drei Monaten kann man eine Menge erreichen“, ermuntert Köcher. Hier geht es darum, Wissenslücken zu schließen, neue Stärken zu erkennen und so die Chancen auf einen Arbeitsplatz zu erhöhen. Der Kurs gliedert sich in die Teilbereiche Drehen, Fräsen, Schleifen, Löten und bei Bedarf auch Schweißen. Die Grundlagen CAD und CNC-Technik sind selbstverständlich auch dabei. Diese Grundpfeiler der Metallberufe sind an vielen verschiedenen Arbeitsplätzen stark gefragt. Abgerundet wird der Kurs durch Schulungen in Arbeitsvorbereitung und persönliches Coaching.

Für alle Interessierten am nächsten Lehrgang „Übungswerkstatt Metall“ findet am 14. Januar um 10.00 Uhr im BIZ der Agentur für Arbeit Traunstein in der Chiemseestraße 35 eine Informationsveranstaltung statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Pressemitteilung Agentur für Arbeit Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser