+++ Eilmeldung +++

Das Gespräch dauerte nur 21 Minuten 

BVB bestätigt Tuchel-Rauswurf - Fans toben vor Wut auf Watze

BVB bestätigt Tuchel-Rauswurf - Fans toben vor Wut auf Watze

Schon 100.000 Euro für Hochwasseropfer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Landrat Josef Steinmaßl bedankte sich insbesondere bei Charlotte Knobloch.

Traunstein - Landrat Steinmaßl dankte allen Bürgern, die für die Geschädigten des Hochwassers gespendet haben - und ganz besonders auch Charlotte Knobloch.

Landrat Hermann Steinmaßl dankt allen Bürgerinnen und Bürgern, die in den vergangenen drei Wochen mit ihrer Spende dazu beigetragen haben, dass den hochwassergeschädigten Haushalten im Landkreis Traunstein unter die Arme gegriffen werden kann. „Über dieses große Maß an Solidarität bin ich begeistert“. So wurde allein auf dem Spendenkonto 3020 des Landkreises bei der Kreissparkasse Traunstein-Trostberg jetzt die 100.000-Euro-Marke überschritten.

Vor allem freut sich Steinmaßl über eine großzügige Spende mit besonderer Symbolkraft: Die Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern überwies auf persönliche Veranlassung ihrer Präsidentin Charlotte Knobloch 5.000 Euro. Der Hintergrund: Bei ihrem Besuch in der vergangenen Woche in Traunstein war Charlotte Knobloch auch von Landrat Steinmaßl willkommen geheißen worden. Er zitierte dabei aus ihrem Erinnerungsband „In Deutschland angekommen“ die Passage : „Unerschrocken ist sie, die kleine Charlotte. Aufgeweckt für ihre drei Jahre und auch keine Spur von schüchtern.“

An diesen Wesenszügen habe sich bis heute nichts geändert. „Sie sagen gerade heraus jedem ihre Meinung ins Gesicht – egal, um wen es sich dabei handelt“, so der Landrat. Umgekehrt schilderte ihm Frau Knobloch ihre schönen Erinnerungen an die Zeit, in der sie als Kind zusammen mit ihrem Vater öfter in den Chiemgauer Bergen war. Ihre Unterstützung für die Hochwassergeschädigten sicherte sie ihm mit den Worten zu: „Sie haben mein Herz gewonnen.“

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser