+++ Eilmeldung +++

Zahl der Toten in Ägypten steigt

Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

"Gefäßzentrum Südostbayern" ist in Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Gleich zwei Fachgesellschaften zertifizierten das "Gefäßzentrum Südostbayern" des Klinikums Traunstein.

Als eines von wenigen Einrichtungen seiner Art in Deutschland wurde das „Gefäßzentrum Südostbayern“ im Klinikum Traunstein gleich durch zwei Fachgesellschaften, die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG) und die Deutsche Gesellschaft für Radiologie (DGR), zertifiziert. Vor der Zertifizierungskommission stellte der Leiter des „Gefäßzentrums Südostbayern“, Chefarzt Dr. Volker Kiechle, heraus, dass im Klinikum Traunstein sämtliche Voraussetzungen zur Fachübergreifenden (interdisziplinären) Behandlung von Gefäßpatienten gegeben seien. Kernpunkt sei dabei die sehr enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Chirurgie (Chefarzt Dr. Kiechle) und der Abteilung für diagnostische und interventionelle Radiologie (Chefarzt Dr. Wolfgang Weiß).

Aber auch zahlreiche andere Disziplinen seien fallweise bei der Behandlung von Gefäßkranken gefordert: Kardiologie, Angiologie, Anästhesiologie und Intensivmedizin, Schmerztherapie, Neurologie, Diabetologie, Nephrologie, Physiotherapie, Geriatrie etc. Dabei zeichne sich das „Gefäßzentrum Südostbayern“ dadurch aus, dass eine rasche und unkomplizierte Kommunikation zwischen den beteiligten Fachabteilungen gegeben sei. Auf diese Weise sei es möglich, dem Patienten eine individuell „maßgeschneiderte“ gefäßmedizinische Therapie anzubieten und auch etwaige Begleiterkrankungen wirksam mitzubehandeln. Am Gefäßzentrum werden sämtliche Erkrankungen der Schlagadern (Arterien), wie zum Beispiel Engstellen oder Ausweitungen, behandelt; ebenso auch sämtliche Erkrankungen der Venen (zum Beispiel Krampfadern) oder Lymphgefäße. Auch die Anlage von Dialysezugängen sowie die Therapie chronischer Wunden oder des diabetischen Fußsyndroms fallen in das Aufgabengebiet der Gefäßmediziner. Die Zertifizierungskommission zeigte sich bei der Begehung von den Standards und den Strukturen des „Gefäßzentrums Südostbayern“ sehr beeindruckt und befürwortete die Zertifizierung ohne jegliche Einschränkung.

Pressemitteilung Kliniken Südostbayern

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser