Konzepte für den Ausbau der Pflegeinfrastruktur

+
Bärbel Kofler, Hilde Mattheis bei Diakonie Traunstein.

Traunstein - Hilde Mattheis besuchte zusammen mit der Bundestagsabgeordneten Bärbel Kofler das Seniorenzentrum Wartberhöhe. Bei Gesprächen informierte sie sich über die Situation im Heim.

Die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion war auf Einladung der heimischen Bundestagsabgeordneten Bärbel Kofler in Traunstein. Im Seniorenzentrum Wartberghöhe konnte sich Hilde Mattheis in Gesprächen mit Heimbewohnern, Mitarbeitern und dem Leiter des Hauses, Herrn Georg Eisenberger, über die Situation der Pflege vor Ort informieren. Das Seniorenzentrum, eine Einrichtung des Diakonischen Werks Traunstein bietet insgesamt 91 Pflegeplätze.

Für die SPD-Politikerinnen ist die Pflege ein wichtiges Thema. "Wir fordern, etwa im Hinblick auf Demenzkranke, einen neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff. Wir brauchen Konzepte für den Ausbau der Pflegeinfrastruktur und Pflegeberatung ebenso wie Lösungen für den Fachkräftemangel oder Verbesserung der Prävention", so Bärbel Kofler. "Die SPD-Bundestagsfraktion hat vor kurzem ein Pflegekonzept vorgelegt, das den aktuellen und künftigen Herausforderungen gerecht wird. Ziel der SPD-Fraktion ist es, dass pflegebedürftige Menschen selbstbestimmt leben und am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Denn die meisten von ihnen wollen so lange es geht in den eigenen vier Wänden und in ihrem Wohnumfeld bleiben."

Georg Eisenberger stellte aus Praxissicht fest: "Jahrzehntelang war die Pflege ein Stiefkind der Gesellschaft. Es ist höchste Zeit, dass in der Pflege Tätige aus der Sprachlosigkeit gefunden haben und auch die Politik erkennt, wie wichtig diese Profession ist, um alten Menschen ein würdiges Leben zu ermöglichen, ob daheim oder im Pflegeheim. Gerade bei der Umsetzung neuer Wohnformen - wie bei uns im Wohngruppenkonzept - sind gut ausgebildete und zufriedene Mitarbeitende wesentlich, damit alte Menschen sich wohlfühlen können." Zum Abschluss bedankten sich Bärbel Kofler und Hilde Mattheis für das informative Gespräch bei Herrn Eisenberger und seinen Mitarbeitern.

Pressemitteilung Wahlkreisbüro Dr. Bärbel Kofler, MdB

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser