Grüne Jugend Südost wählt neuen Vorstand

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Die Grüne Jugend hat bei ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand für die südöstlichen Landkreise gewählt. Wer der neue Vorstand ist:

Am Donnerstag wählten die Mitglieder der Grünen Jugend im Wamsoo in Traunstein den Vorstand für das zweite Jahr nach der Gründung. Dabei gab es einige Veränderungen.

Zunächst einmal fasste der alte Vorstand das erste Jahr Grüne Jugend in Südostbayern zusammen. Besonders herausgestellt wurden zum einen die vielen Aktionen wie die Mahnwachen gegen Atomkraft, das Eat-In (eine genussvolle Protestform gegen Gentechnik und Fastfood sowie für ökologische Landwirtschaft), ein Workshop zur Netzpolitik oder die Unterschriftenaktion mit der Tierheimjugend Traunstein. Zum anderen die Besuche von vielen Experten in verschiedenen Fachbereichen wie der grüne Landesvorsitzende Dieter Janecek, Ludwig Hartmann zur Olympiabewerbung, Karl Bär zum Themenkomplex Medienpolitik und Sepp Hohlweger zur regionalen Energieversorgung und die Vorträge; insbesondere die Lichtbilddiashow von Antje Wagner und Markus Büchler über ihren Besuch im Fukushima nach dem Supergau.

Anschließend begannen die Neuwahlen. Leider konnten sich einige Vorstandsmitglieder aufgrund diverser Gründe nicht mehr zur Wahl aufstellen lassen. Sabine Ponath ist nun beruflich im Bundestag in Berlin tätig. Katharina Aschauer und Philipp Dufter standen wegen zukünftiger Studiumsplanung nicht mehr zur Verfügung. Wir bedanken uns bei diesen sehr herzlich für das große Engagement und die erbrachten Leistungen in der Grünen Jugend! Somit konnte lediglich Alex Reitzenstein aus Traunstein im Amt des Sprechers bestätigt werden. Ihm zur Seite steht nun Gitti Hohlweger aus Ruhpolding als gleichberechtigte Sprecherin. Als Beisitzerinnen wurden Marlene Steinmassl aus Surberg und Veronika Vogel aus der Ramsau gewählt. Neuer Schatzmeister ist Christian Schimpf aus Freilassing.

Statements der Gewählten

In ihrer Bewerbungsrede betonte die 17-jährige Schülerin Gitti Hohlweger: „Grüne Jugend bedeutet für mich, global denken, lokal handeln. Wir müssen uns auch mit den großen Problemen unserer Zeit auseinandersetzen und dann versuchen, unsere Erkenntnisse hier bei uns umzusetzen“. Ähnlich wie Christian Schimpf und Marlene Steinmassl hat sie sich erstmals zur Wahl gestellt.

Besonders erfreulich ist auch die Wahl der erst 14-jährigen Veronika Vogel. Diese war schon ein Jahr als Beisitzerin im bayerischen Landesvorstand der Grünen Jugend tätig und beschäftigt sich darüber hinaus vor allem mit bildungspolitischen Fragestellungen. Sie kommentierte: „Ich will mich in nächster Zeit vor allem hier im Kreisverband engagieren und mich mit ganz konkreten Problemstellungen in unserer Region beschäftigen.“

Der Wirtschafts- und Politikstudent Alex Reitzenstein stellte in seiner Rede heraus: „Im zweiten Jahr wollen wir neue thematische Schwerpunkte zum Beispiel in der Bildungs- und Netzpolitik setzen. Aber auch komplexe beispielsweise wirtschaftliche Problemstellungen sollte ein politischer Jugendverband nicht scheuen. Eine Hauptaufgabe für uns muss aber sein, dass wir junge Menschen in unserem Alter für Politik begeistern. Daher darf der Spaß nicht zu kurz kommen!“

Die Grüne Jugend freut sich auf viele Diskussionen, Interessenten und Veranstaltungen in den nächsten 12 Monaten.

Pressemittelung Grüne Jugend Südost

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser