„Die intensive Aufbauarbeit ist abgeschlossen"

Landrat Hermann Steinmaßl (links) mit Michael Lücke.

Traunstein - Der Chiemgau Tourismusverband wird bald einen neuen Geschäftsführer brauchen. Michael Lücke will seinen Vertrag nicht verlängern!

Der Geschäftsführer des Chiemgau Tourismus e.V. (CTV) Michael Lücke wird seinen Fünfjahresvertrag aus persönlich-familiären Gründen voraussichtlich nicht verlängern. „Die intensive Aufbauarbeit ist abgeschlossen, der Chiemgau als bedeutende Tourismusdestination gestärkt und die Tourismuszahlen zeigen wieder deutlich nach oben“ so Michael Lücke, der seit April 2009 im Amt ist und durch diese frühzeitige Ankündigung die Weichen für eine planvolle Nachfolgeregelung stellen möchte.

Vorsitzender Landrat Hermann Steinmaßl sowie der gesamte Vorstand sprechen Lücke für seine Arbeit große Anerkennung aus.

Steinmaßl: „Die geleistete Pionierarbeit, die touristische Zusammenführung von 35 Gemeinden, die Schaffung einer bundesweit anerkannten Dachmarke („Chiemgau – Bayerns Lächeln“) sowie im Ergebnis ein Übernachtungsplus von rund 5 Prozent in 2012 trotz weiter rückläufiger Bettenzahlen sind nur einige Schlaglichter seiner wertvollen Arbeit, die persönlichen Dank, hohen Respekt und Bestnoten verdient. Unter Michael Lückes Führung hat der Chiemgau einen guten Teil seiner alten touristischen Stärke wieder gewonnen. Dabei musste oft zwischen den vielfältigen Räumen wie Berge, Chiemsee, Waginger See, nördlicher Chiemgau und den Städten sowie den verschiedenen Anbietern wie Hoteliers, Kleinvermieter, Camping und Urlaub auf dem Bauernhof bis hin zu Einzelinteressen abgewogen werden. Trotzdem ist es gelungen, alle unter der einheitlichen Dachmarke Chiemgau zusammenzuführen.“

Einen besonderen Schwerpunkt setzte Lücke auf die Almen, die mit neuen Veranstaltungsformaten (Almumtrieb, Almfestival und der Aktion „Komm auf die Alm“) wirkungsvoll beworben wurden. Der Gewinn des ADAC-Tourismuspreises 2011, der Chiemsee-Triathlon, der Chiemgau als Drehort für Spielfilme sowie die Entwicklung und Durchführung bundesweiter Marketingkampagnen haben unsere Region nicht nur bekannter gemacht, sondern auch zu einem attraktiven und jüngeren Image verholfen.

Die Vorbereitung und Verabschiedung des neuen touristischen Leitbildes als Grundlage aller zukünftigen Tourismusprojekte erfolgte im 100jährigen Jubiläumsjahr des Verbandes 2012, das Lücke mit hochkarätigen Fachkongressen, pfiffigen Werbeaktionen und spannenden Veranstaltungen wie den „24 Stunden von Bayern“ zu gestalten wusste.

„Damit dieser Erfolgsweg nahtlos fortgesetzt werden kann, wird Michael Lücke gemeinsam mit dem Vorstand in den nächsten Monaten die Nachfolge vorbereiten“ – so Landrat Steinmaßl, der zudem betont, dass Lücke dem Verband 2013 weiterhin als Geschäftsführer im vollen Umfang zur Verfügung steht.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser