BRK startet neues Projekt gegen Vereinsamung

+

Traunstein - Mit dem neuen Projekt „Betreutes Wohnen zu Hause“ will der BRK-Kreisverband älteren Menschen Freude in ihren oft tristen Alltag bringen.

Um das Angebot "Betreutes Wohnen zu Hause" im Landkreis aufbauen zu können, sucht das Rote Kreuz Mitarbeiter, die sich gerne ehrenamtlich für diese Aufgabe engagieren.

Eine Informationsveranstaltung stellt das „Betreute Wohnen zu Hause“ vor: Am Dienstag, den 16. April lädt der BRK-Kreisverband ab 19 Uhr ins BRK-Zentrum Traunstein ein. Ältere Menschen, die alleine in ihrer Wohnung leben, sind oft einsam und kämpfen mit vielen Problemen. Genau hier will das „Betreute Wohnen zu Hause“ helfen – mit vielen Angeboten, die sich ganz nach den Wünschen des Betroffenen richten. Im Mittelpunkt steht ein Besuchsdienst des Roten Kreuzes, der verschiedene Hilfen organisiert, wie die Begleitung zum Arzt, kleine Einkäufe, Erledigungen, oder einfach ein Plauderstündchen.

„Wir wollen Senioren, die oft vereinsamen, ein Stück Lebensfreude geben und ihnen ein Fenster nach außen öffnen,“ so Claudia Weber, die „Betreutes Wohnen zu Hause“ koordiniert. „Deshalb suchen wir interessierte Ehrenamtliche aus dem gesamten Landkreis, die nach einer fachlichen Einweisung beim Roten Kreuz gerne ein paar Stunden mit Senioren verbringen.“ Anmeldungen für die Informationsveranstaltung nimmt Claudia Weber unter der Telefonnummer 0861 – 989730 entgegen oder per Mail an weber@kvtraunstein.brk.de.

Pressemeldung Bayerisches Rotes Kreuz, Kreisverband Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser