Ramsauer und Kofler bleiben im Bundestag

+
Dr. Bärbel Kofler und Dr. Peter Ramsauer bleiben im Bundestag.
  • schließen

Landkreis - Mit 62,61 Prozent der Stimmen konnte sich Dr. Peter Ramsauer am Wahlsonntag wieder das Direktmandat sichern. Aber auch Dr. Bärbel Kofler behält ihren Platz im Bundestag.

Einen wahren Erdrutschsieg konnte Dr. Peter Ramsauer von der CSU am Wahlsonntag davontragen. Mit insgesamt 62,61 Prozent der Erststimmen sicherte er sich nicht nur das Direktmandat sondern auch die absolute Mehrheit. Er konnte sein Ergebnis aus dem Jahr 2009 von 54,6 Prozent noch verbessern. Aber auch Dr. Bärbel Kofler von der SPD hatte einen Erfolg zu verbuchen. Sie kam am Ende auf 17,56 Prozent der Stimmen und behält ihren Platz im Bundestag. Auf dem dritten Platz landete Dr. Bernhard Zimmer von den Grünen mit 8,56 Prozent, gefolgt von Franz Lindlacher (Die Linke) mit 2,95 Prozent.

Bundestagswahl: Bilder aus dem Landratsamt

Die Ereignisse im Live-Ticker

21:25 Uhr:

Klarer Sieg für Dr. Peter Ramsauer! Mit über 60 Prozent wurde der Bundesverkehrsminister wieder direkt nach Berlin geschickt. Der zweite Platz geht an die Sozialdemokratin Kofler (22,7 Prozent).

Hier geht es zu allen Ergebnissen im Landkreis Traunstein

Hier geht es zu allen Ergebnissen im Landkreis Berchtesgadener Land

19:10 Uhr:

Trotz schwacher Bundeszahlen lächelt der Kandidat der Grünen: Bernhard Zimmer.

Dr. Bernhard Zimmer (Grüne) gegenüber chiemgau24: "Ich wusste vorher, dass meine realistische Chance als Direktkandidat in den Bundestag einzuziehen gegen 0 geht. Aber es geht für mich auch darum, um ein gutes Ergebnis für die Grünen insgesamt zu kämpfen."

SPD-Abgeordnete Dr. Bärbel Kofler zeigt sich zuversichtlich

Dr. Bärbel Kofler (SPD) geht nach eigener Aussage fest davon aus, dass Sie im Bundestag bleibt.

19:05 Uhr:

Schneizlreuth macht Tempo: Als erster Wahlbezirk haben wir von dort die Ergebnisse erhalten. Klarer Sieg für Dr. Peter Ramsauer: er holt 66,75 Prozent der Erststimmen. Bei den Zweitstimmen holt seine CSU etwas weniger Stimmen (62,2 Prozent). Auch Dr. Bärbel Kofler erreicht ein besseres Ergebnis als ihre Partei bei den Zweitstimmen (17,3 zu 14,6 Prozent)

18.30 Uhr: Auch Siegfried Walch, Landrats-Kandidat der CSU, geht fest von einer absoluten Mehrheit für Dr.

Siegfried Walch, Landrats-Kandidat der CSU im Landkreis Traunstein.

Peter Ramsauer aus. "Die Grundstimmung für unsere Partei ist seit der letzten Wahl 2009 noch besser geworden."

18.20 Uhr: Traunsteins Landrat Hermann Steinmaßl ist gerade ins "Wahlstudio" im Landratsamt gekommen. Seine Einschätzungen zum Wahlsonntag: "Die Tendenz der ersten Prognose zeigt eindeutig nach oben für die CDU/CSU. Die absolute Mehrheit für Ramsauer dürfte klar sein."

Vorbericht: Holt sich Ramsauer erneut die absolute Mehrheit?

Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer (CSU) konnte sich bei der letzten Wahl 2009 mit 54,6 Prozent derErststimmen die absolute Mehrheit sichern. Gelingt ihm das Heute erneut? Seine Familie und er waren am Nachmittag noch in ihrem Heimatort Traunwalchen, um ihre Stimmzettel abzugeben.

Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer bei der Stimmabgabe in Traunwalchen, zusammen mit seinen beiden Töchtern Barbara und Caroline und seiner Frau Susanne.

Neben Ramsauer stellen sich heuer acht weitere Direktkandidaten aus den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land zur Wahl.  Für die SPD tritt Dr. Bärbel Kofler an, für die FDP geht Sandra Sonntag ins Rennen. Bei den Grünen stellt sich Dr. Bernhard Zimmer zur Wahl. Die weiteren Kandidaten: Franz Lindlacher (Die Linke), Christoph Matthias Schmid (Piraten), Wilhelm Winkler (ÖDP) und Tilo Schöne (Republikaner).

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser