Beratungen über Windkraft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Mit gleich mehreren Anträgen zur Windkraft-Nutzung muss sich heute der Stadtrat beschäftigen. Auf der Tagesordnung stehen aber auch noch weitere interessante Punkte:

Ein volles Programm hat der Traunsteiner Stadtrat in seiner Juni-Sitzung abzuarbeiten, die ausnahmsweise bereits um einen Tag vorverlegt am heutigen Mittwoch stattfindet. Schwerpunkte sind dabei unter anderem eine Reihe von Baumaßnahmen beziehungsweise entsprechende Beschlüsse dazu, zu denen das erweiterte Gewerbegebiet an der Sonntagshornstraße zwischen Haslach und Axdorf genauso dazu gehört, wie der Satzungsbeschluss zu dem aufgestellten Bebauungsplans für ein Allgemeines Wohngebiet zwischen der Kampenwandstraße und der Hochgernstraße. Bei Letzterem wurden insbesondere Anmerkungen von Behörden gemacht, die die Beibehaltung der angrenzenden sportlichen Anlagen beziehungsweise die bestehenden Sportmöglichkeiten sicherstellen wollen. Auch wies die Deutsche Bahn auf die im Planungsgebiet verlaufenden Hochspannungen hin, die bei den Haushöhen und der Bepflanzung zu berücksichtigen seien.

Weiter muss der Stadtrat darüber befinden, ob er einem Finanzierungsmodell für den Bau einer weiteren Kinderkrippe im Kinderheim St. Josef zustimmt. Dort kämen neben dem Anteil der Stadt (rund 140.000 Euro) auch noch der Eigenanteil des Trägers hinzu (rund 115.000 Euro) den dieser in den kommenden Jahren sukzessive an die Stadt zurückführen will. Die Stadt müsste hierbei in die Vorfinanzierung des Trägeranteils gehen.

Verwaltung empfiehlt positives Votum

Ein weiteres Thema ist der Masterplan für die Kernregion Salzburg, der direkte Auswirkungen auf die umliegenden Gemeinden und Städte sowie die an Salzburg angrenzenden bayerischen Landkreise hat. Dem Stadtrat wird hier ein positives Votum von der Verwaltung empfohlen. Dabei wird auf die vorteilhaften Effekte für die beteiligten Städte und Gemeinden hingewiesen. Auch die vielfach diskutierte S-Bahn-Verbindung zwischen Traunstein und Salzburg wird gewürdigt. Die Stellungnahme wird in das Gesamtvotum des Landkreis Traunstein eingearbeitet.

Zur Windkraft-Nutzung liegen gleich mehrere Anträge vor: Stadtrat Simon Steiner (Traunsteiner Liste) möchte die Befürwortung des Traunsteiner Stadtrates zur Windkraftnutzung noch expliziter festgeschrieben haben. Parteiübergreifend haben sich die Fraktionen im Stadtrat (mit Ausnahme der CSU) in dem Sachthema zusammengefunden, einen oder mehrere Standorte für Windräder im Stadt-Einzugsgebiet zu prüfen und zu benennen. Geeignete Standorte sollten dem Regionalverband 18 gemeldet werden.

Die öffentliche Sitzung beginnt heute um 15 Uhr im Großen Saal des Rathauses.

wz/Chiemgau-Zeitung

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser