"Krippenausbau mit Dynamik fortsetzen"

Traunstein -  Gute Nachrichten hält der Landtagsabgeordnete Klaus Steiner für die Bürgermeister des Landkreises mit: Das Investitionsprogramm zum Krippenbau wird verlängert.

„Das Sonderinvestitionsprogramm des Freistaats Bayern zum Krippenausbau wird nun um ein Jahr bis zum 31. Dezember 2014 verlängert.“ Diese Nachricht teilte jetzt Landtagsabgeordneter Klaus Steiner den Bürgermeistern im Landkreis Traunstein mit.

Hintergrund der Bemühungen Steiners zusammen mit Kollegen war, dass es zahlreichen Kommunen trotz aller Anstrengungen nicht möglich war, die geplanten und notwendigen Vorhaben rechtzeitig abzuschließen. Projektverzögerungen, bedingt etwa durch die starke Auslastung der Bauwirtschaft, konnten die Kommunen dabei häufig nicht beeinflussen.

„Dieses Problem hat etliche CSU-Abgeordnete dazu aufgerufen, sich dafür einzusetzen, das Investitionsprogramm zum bedarfsgerechten Ausbau von Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren zu verlängern und den Kommunen so mehr Zeit zu geben“, so Steiner.

Voraussetzung ist, dass die Baumaßnahme bis Ende 2014 abgeschlossen wird. Bis dahin werden ausnahmslos alle von den Kommunen beantragten Krippenplätze gefördert. „Damit wird sichergestellt, dass der Krippenausbau in Bayern mit ungebremster Dynamik fortgesetzt werden kann“, betonte Steiner abschließend.

Pressemitteilung Büro Klaus Steiner

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser