Staatsminister verewigt sich in Traunreut

+
Staatsminister Dr. Wolfgang Heubisch unterschreibt im "Goldenen Buch" der Stadt Traunreut.

Traunreut - Staatsminister Dr. Wolfgang Heubisch hat am Montag die Stadt Traunreut mal näher unter die Lupe genommen. Sein Urteil:

Los ging es am Montag für den Bayerischen Staatsminister mit einem Besuch bei der Traunreuter Firma Siteco. Sichtlich begeistert meinte Dr. Heubisch: "Das ist ein Unternehmen, dass wirklich an der Weltspitze produziert." Anschließend ging es für den 66-jährigen FDP-Politiker weiter ins Rathaus der Stadt Traunreut. Bei einer kleinen Führung durch die Gemäuer des Amtsgebäudes präsentierte Bürgermeister Franz Parzinger dem Staatsminister einige interessante Zahlen und Fakten zur Geschichte der Stadt. "Traunreut ist sehr weltoffen und das ist auch unsere Stärke", so Parzinger.

Dr. Wolfgang Heubisch in Traunreut

Natürlich erläuterte der Bürgermeister dem Minister für Wissenschaft, Forschung und Kunst auch die aktuellen Vorgänge und Projekte in Traunreut, wie beispielsweise das Geothermieprojekt, dass derzeit in vollem Gange ist, den Bau neuer Kinderkrippen und den Rathaus-Anbau, der bis zum Herbst 2013 stehen soll. Danach durfte sich Dr. Heubisch mit einigen Sätzen im "Goldenen Buch" der Stadt verewigen.

Bei einem kurzen Gespräch mit chiemgau24.de konnte der Staatsminister seine Zuneigung für das Chiemgau im Allgemeinen, und für die Stadt Traunreut im Besonderen, nicht verbergen: "Traunreut hat sich unglaublich dynamisch entwickelt, gerade was die Arbeitsplätze anbelangt. Ein wichtiger Faktor ist dabei natürlich auch die herrliche Lage der Stadt, direkt vor den Alpen. Für mich ist das Chiemgau einfach eine tolle Gegend."

Für Heubisch ging es danach weiter zum Infostand der FDP vor dem Rathaus, bevor er dann am Nachmittag noch das Museum "Maximum" besucht.

red/ps

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser