Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wette gewonnen - Bahnfahren für lau

Traunreut - Die Stadt hat ihre Wette gegen die Südostbayernbahn gewonnen. Für einen Tag darf jetzt jeder Traunreuter Bürger auf den Strecken der Bahn soviel herumfahren, wie er will.

Wie Medien berichten, haben sich am Samstag über 400 Menschen auf dem Traunreuter Bahnhofsplatz getroffen, um gemeinsam alle vier Stophen des Liedes "Hoch auf dem gelben Wagen" zu singen. Am Ende hieß es für die Bürger: "Wette gewonnen!" Die Südosstbayernbahn hatte mit der Stadt gewettet, ob sie 400 Bürger zusammenkriegen würden, um ein Lied zu singen. Dirigiert wurden die Traunreuter bei dem musikalischen Spektakel von Bürgermeister Franz Parzinger, begleitet von einem gemischten Ensemble aus Stadtkapelle und Traunwalchner Blaskapelle.

Für den Gewinn der Wette dürfen die Traunreuter Bürger an einem Tag im nächsten Jahr soviel sie wollen auf der Strecke der Südostbayernbahn spazierenfahren.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare